15:29 19 September 2017
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    Trump droht Venezuela mit „wirtschaftlichen Maßnahmen“

    © REUTERS/ Jim Bourg
    Politik
    Zum Kurzlink
    3833159

    US-Präsident Donald Trump hat der venezolanischen Regierung von Nicolás Maduro mit „starken und schnellen“ wirtschaftlichen Maßnahmen gedroht, meldet Reuters am Dienstag.

    „Gestern hat die venezolanische Bevölkerung wieder deutlich gemacht, dass sie für Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit plädiert. Aber ihre starken und mutigen Handlungen werden weiterhin von einem schlechten Anführer ignoriert, der davon träumt, Diktator zu werden“, zitierte die Agentur Trump.

    Mit Blick auf die angestrebte verfassungsgebende Versammlung Ende Juli in Venezuela sagte Trump, dass die USA nicht dabei zusehen würden, wie das Land zerfalle. Der Agentur zufolge drohte er der venezolanischen Regierung von Nicolás Maduro mit „starken und schnellen“ Wirtschaftssanktionen: „Wenn das Maduro-Regime am 30. Juli seine verfassungsgebende Versammlung durchsetzt, werden die Vereinigten Staaten rasche und deutliche ökonomische Maßnahmen ergreifen.“

    Das US-Außenministerium rief die venezolanische Regierung dazu auf, die Einberufung einer konstituierenden Versammlung abzusagen:

    „Millionen Stimmen von Venezolanern dürfen nicht ignoriert werden. Die USA rufen die Regierung Venezuelas dazu auf, auf die vorgeschlagene Einberufung einer verfassungsgebenden Versammlung zu verzichten. Wir wenden uns an die Regierungen in der westlichen Hemisphäre und der ganzen Welt, um Präsident Maduro dazu aufzurufen, diesen Prozess einzustellen, dessen Ziel es ist, die Demokratie in Venezuela zu unterbinden.“

    In Venezuela hatte am Sonntag eine inoffizielle Abstimmung über eine umstrittene Verfassungsreform stattgefunden. Laut der venezolanischen Opposition stimmten circa 7,1 Millionen Menschen gegen die Einberufung einer konstituierenden Versammlung.

    Zum Thema:

    Maduro ruft Venezolaner auf: Findet den „Terror-Piloten“!
    Präsident Maduro wirft Twitter Faschismus vor
    Venezuela: Anti-Maduro-Proteste fordern 35 Tote und 717 Verletzte – FOTOs
    Venezuela: Anti-Maduro-Proteste fordern Tote und hunderte Verletzte
    Tags:
    Maßnahmen, Wirtschaft, Nicolás Maduro, Donald Trump, Venezuela, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren