03:13 25 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2621
    Abonnieren

    Irans Außenminister Dschawad Sarif zufolge will Teheran seine Raketen nur für Verteidigungszwecke einsetzen und entwickelt keine Trägerraketen für Atomsprengkörper.

    „Wir brauchen diese, um sicher zu sein, dass kein „Saddam Hussein“ hinter der Ecke hervorkommt und uns angreift“, sagte Minister am Dienstag während eines Treffens mit UN-Generalsekretär Antonio Guterres in New-York.

    Der Iran und die Gruppe „5+1“ hatten sich 2015 in Wien auf ein Atomabkommen geeinigt – mit dem Ziel, den Streit mit Teheran beizulegen. Laut dem Dokument garantiert der Iran unter anderem den friedlichen Charakter seines Atomprogramms. Die anderen Staaten hoben ihrerseits die Sanktionen auf, allerding nur diejenigen, die mit Irans Atomprogram zusammenhingen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Weißes Haus kündigt neue Sanktionen gegen „feindlichen“ Iran an
    Atom-Deal mit Iran: USA erfüllen ihre Verpflichtungen nicht – Außenminister
    Warum unterstützte Iran Erdogan während des Putschversuchs in Türkei?
    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    Tags:
    Sanktionen, Atom-Deal, Atomabkommen, New York