SNA Radio
    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Generalstabschef Pierre de Villiers

    Konflikt mit Macron: Frankreichs Generalstabchef tritt zurück

    © AP Photo / Etienne Laurent/Pool Photo
    Politik
    Zum Kurzlink
    2331

    Frankreichs Generalstabschef Pierre de Villiers hat am Mittwoch seinen Rücktritt eingereicht, berichtet die Zeitung „Le Figaro“.

    Grund für diesen Schritt sei eine Auseinandersetzung mit Präsident Emmanuel Macron über Kürzungen des Haushalts für Verteidigungsausgaben. De Villiers sagte dabei, dass er angesichts der finanziellen Vorgaben die nötige Verteidigung des Landes und seiner Bürger nicht mehr gewährleisten könne.

    Zuvor hatte Frankreichs Generalstabschef die Einsparungen im Verteidigungshaushalt um 850 Millionen Euro im laufenden Jahr heftig kritisiert. Der französische Präsident Emmanuel Macron rief ihn vor mehreren ranghohen Militärs zu „Pflichtbewusstsein und Zurückhaltung“ auf. Es sei „unwürdig, gewisse Debatten in der Öffentlichkeit auszubreiten“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Deutschland wird zu einem Problem“: Macron und Merkel als Rivalen
    Macron zu Syrien: Kooperation mit Russland nach Treffen mit Putin auf neuem Niveau
    Macron und Trump gestehen ihre Niederlage gegen Putin
    Experte zu Macron-Kritik an Deutschland: „Frankreich fehlt etwas“
    Trump macht Brigitte Macron peinliches Kompliment und wird dabei gefilmt VIDEO
    Merkel und Macron vereinbaren Bau von neuem Europa-Kampfjet
    Macron: Paris und Moskau müssen zusammenarbeiten – trotz Meinungsverschiedenheiten
    Macron: Paris ändert seine Syrien-Doktrin - und fordert nicht mehr Rücktritt Assads