05:29 29 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    43519
    Abonnieren

    Die Europäische Kommission steht kurz vor der Einleitung eines Verfahrens, um Polen das Stimmrecht im EU-Rat zu entziehen, sagte der erste Vizepräsident und EU-Kommissar für bessere Rechtssetzung Frans Timmermans.

    Laut dem Vizepräsidenten der EU-Kommission ist die Europäische Union immer noch für einen Dialog mit Polen offen. Wenn dieses Gespräch aber nicht die gewünschten Ergebnisse bringen werde, könnten entsprechende Maßnahmen getroffen werden.

    „Die Variante mit der Anwendung von Artikel 7 des Vertrages (über EU – Anm. d. Red.) wird zurzeit diskutiert. Es dürfte niemanden überraschen, dass wir angesichts der jüngsten Ereignisse sehr nahe am Einleiten eines Verfahrens gemäß Artikel 7 stehen“, so Timmermans.

    Zuvor hatte die EU-Kommission ihre Besorgnis bezüglich der Einhaltung des Rechtsherrschaftsprinzips seitens Polen geäußert. Nachdem dieses Land Änderungen seiner Gesetze über das Verfassungsgericht verabschiedet hatte, begann die EU-Kommission einen Dialog mit Polen, um Verstöße gegen europäische Rechtsnormen seitens Polen zu verhindern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Polen: PiS-Parteichef Kaczynski will Entschädigung für EU-Beitritt
    Russische Hilfe an Italien: Russischer Botschafter antwortet auf Vorwürfe über „Rechnungstellung“
    Solange Corona-Impfstoff fehlt: Hiermit ließ sich Merkel rasch impfen - nun ist das Mittel knapp
    Chinesischer Arzt offenbart größte Probleme der Corona-Krise in Italien
    Tags:
    Vertrag, Verfassung, EU-Kommission, EU, Europa, Polen