Widgets Magazine
22:48 19 September 2019
SNA Radio
    Donald Trump und Wladimir Putin bei G20-Gipfel in Hamburg

    Kreml lüftet Geheimnis um Geheimtreffen Putins und Trumps

    © REUTERS / Bundesregierung/Steffen Kugler
    Politik
    Zum Kurzlink
    7600
    Abonnieren

    Die Begriffe „geheim“ oder „diskret“, die Medien in Bezug auf das Treffen zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin mit seinem US-Amtskollegen Donald Trump am Rande des G20-Gipfels in Hamburg verwenden, überraschen und rufen Unverständnis hervor, wie Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sagte.

    „Das bilaterale Treffen wurde offiziell über die diplomatischen Kanäle vereinbart, danach tauschten sie am Rande des Gipfels mehrmals ihre Meinungen aus“, sagte Peskow am Mittwoch im russischen TV-Sender „Erster Kanal“. „Es gab keine geheimen oder diskreten Treffen. Dies zu behaupten, ist absolut unsinnig.“

    Es war zuvor berichtet worden, dass es zwischen Trump und Putin ein zweites und zwar „geheimes“ Gespräch beim G20-Gipfel gegeben  habe. Trump entfernte sich während des Abendessens von seinem Platz und setzte sich neben Putin, hieß es.

    Das Weiße Haus wies alle Vorwürfe zurück. Es habe kein zweites Treffen zwischen den beiden gegeben. Es habe sich nur um kurze Unterhaltung am Ende des Abendessens gehandelt. Es sei falsch und absurd, dieses Gespräch als geheim zu bezeichnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump reagiert auf Medienberichte über „geheimes Dinner mit Putin"
    Zwischen Trump und Putin gab es „geheimes“ Treffen – Medien
    Putin: „Trump ist nicht einer von denen, die einem das Ohr abkauen“
    Wann Trump Putin ins Weiße Haus einladen will
    Tags:
    Meinungen, Geheimnisse, Vereinbarung, Austausch, Treffen, G20-Gipfel, Donald Trump, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, Hamburg, Russland