Widgets Magazine
06:41 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Öl in Syrien

    Syrien: Regierungsarmee erobert mehrere Erdölfelder zurück

    © AFP 2019 / Alice Martins
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (492)
    6741
    Abonnieren

    Im Verlaufe der Offensive gegen die IS-Hauptstadt Rakka ist es den syrischen Regierungstruppen gelungen, mehr als 40 Erdölanlagen von der Terrorgruppe zurückzuerobern.

    „Seit Anfang Juli wurden mehr als 40 Erdölanlagen wieder unter Kontrolle der syrischen Regierung gebracht, sie alle wurden durch die IS-Kämpfer auf dem Rückzug zerstört“, teilte Erdölingenieur Ali Ibrahim mit, der für den Wiederaufbau der Ölindustrie in der Provinz Rakka verantwortlich ist. Zurückerobert wurden danach die wichtigsten Erdölfelder: Debsan, Khala'a al-Rameilan, ath-Thaura, Whab.

    „Nachdem die Zugänge von Minen geräumt werden, werden die Pumpen abgebaut und zur Wiederherstellung nach Hama gebracht“, so der Ingenieur. „Bereits Ende Juli soll die Mehrheit der Erdölanlagen wieder intakt sein.“ Er fügte hinzu, dass der „Islamische Staat“ (IS; auch: Daesh) die Wüstenschätze für seine Zwecke benutzt hatte. Allein auf dem Ölfeld ath-Thaura vernichteten die Regierungstruppen mehr als 50 selbstgefertigten Pumpen.

    Zuvor hatte eine Quelle aus der syrischen Armee der Nachrichtenagentur RIA Nowosti berichtet, dass die Regierungstruppen die Kontrolle über 15 Erdölförderstätten nahe Debsan und Pumpanlagen im Süden der Provinz Rakka wieder übernommen hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (492)

    Zum Thema:

    Keine US-Waffen für Opposition in Syrien mehr? Trump will CIA-Programm schließen
    Netanjahu will Putin vor Israels Luftangriffen auf Syrien gewarnt haben – Medien
    Syrien: IS vermint christliches Pilgerzentrum in Rakka
    Tags:
    Erdöl, Syrien-Krise, Syrien-Konflikt, Syrien