Widgets Magazine
23:19 12 November 2019
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin und sein amerikanischer Amtskollege Donald Trump

    US-Unterstützung für syrische Opposition war kein Thema bei Putin-Trump-Treffen

    © Sputnik / Segej Guneejew
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 150
    Abonnieren

    Der Kreml kommentiert die mögliche Schließung des US-Programms zur Unterstützung der so genannten gemäßigten Opposition in Syrien nicht. Dieses Thema ist auch bei dem Treffen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit seinem Amtskollegen Donald Trump im Rahmen des G20-Gipfels nicht erörtert worden, wie Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sagte.

    „Wir im Kreml werden dies nicht kommentieren. Wir lassen das ohne Kommentar.“

    Damit reagierte Peskow auf eine mögliche Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump über die Schließung des CIA-Programms zur Unterstützung und Waffenversorgung der so genannten gemäßigten Opposition in Syrien.

    Er betonte dabei, dass Russlands Präsident Wladimir Putin und sein amerikanischer Amtskollege dieses Thema beim G20-Gipfel in Hamburg nicht besprochen hätten.

    Zuvor hatte die Zeitung „Washington Post“ berichtet, dass der amerikanische Präsident Donald Trump die Entscheidung getroffen hätte, das Programm der Central Intelligence Agency (CIA) zur Unterstützung und Waffenversorgung der so genannten gemäßigten Opposition, die gegen die Regierungstruppen in Syrien kämpfen, zu schließen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    “Geheimes Putin-Trump-Treffen”: Weißes Haus klärt auf
    Trump über das angeblich geheime Treffen mit Putin
    Trump reagiert auf Medienberichte über „geheimes Dinner mit Putin"
    Zwischen Trump und Putin gab es „geheimes“ Treffen – Medien
    Putin: „Trump ist nicht einer von denen, die einem das Ohr abkauen“
    Putin sieht Chance auf Weiterentwicklung von Dialog mit Trump
    Darum sollen sich Putin und Trump öfters treffen - Ex-US-Botschafter in Moskau
    Wann Trump Putin ins Weiße Haus einladen will
    Trump: „Ich war sehr hart“ bei Gespräch mit Putin
    Tags:
    Gespräch, Unterstützung, Opposition, Wladimir Putin, Donald Trump, Dmitri Peskow, Syrien, Russland, USA