SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    985
    Abonnieren

    Hochpräzise Marschflugkörper werden in den kommenden Jahren zur Primärwaffe der russischen Flotte. Dieser Plan geht aus dem neuen, von Präsident Wladimir Putin signierten Erlass zu den Grundlagen der Staatspolitik im Bereich der Marineaktivitäten hervor. In den darauffolgenden Jahren soll die Marine mit Hyperschallraketen ausgerüstet werden.

    „Bis 2025 werden hochpräzise Langstrecken-Marschflugkörper die Hauptbewaffnung der Unterwasser-, Überwasser-  und Küstenkräfte der Flotte ausmachen“, heißt es im Dokument.

    Nach 2025 sollen russische Kriegsschiffe dann auch mit Hyperschallraketen und „robotisierten Systemen“ ausgerüstet werden. Darunter sollen auch unbemannte, autonome Unterwasserfahrzeuge an die Flotte geliefert werden.

    Zum Thema:

    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Atombomben: „Deutschen wird Illusion vorgespielt, daß …“ – Experte enthüllt Irrtum bei US-Druck
    USA: Gewaltige Implosion vernichtet Erdölindustrie
    Tags:
    Flotte, Russland