01:15 19 Juni 2019
SNA Radio
    Situation in Syrien

    Moskau und syrische Opposition vereinbaren Deeskalations-Zonen in Ost-Ghouta

    © Sputnik / Mikhail Alaeddin
    Politik
    Zum Kurzlink
    2592

    Das russische Verteidigungsministerium und die syrische Opposition haben im Ergebnis der Verhandlungen im ägyptischen Kairo Vereinbarungen über die Arbeit von Deeskalations-Zonen in Ost-Ghouta unterzeichnet. Dies teilt die russische Verteidigungsbehörde mit.

    „Diese Dokumente bestimmen die Grenzen der Deeskalations-Zone, die Orte für die Entfaltung und Befugnisse der Kräfte der Deeskalations-Kontrolle sowie die Routen für die Lieferung humanitärer Hilfe an Zivilisten und die ungehinderte Bewegung von Bewohnern“, so das Verteidigungsamt.

    Der erste humanitäre Konvoi in die Deeskalations-Zone und der Transport von Verletzten seien für die nächsten Tage geplant.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Was in Syrien wichtiger als Anti-Terror-Kampf ist - Experten
    Darum leakte Türkei Geheiminfos zu US-Basen in Syrien
    EU sponsert „lächerliche Summe“ für Ermittlungen von Kriegsverbrechen in Syrien
    Kritik an Russlands Syrien-Basen: Lawrow gibt CIA-Chef klare Antwort
    Tags:
    Deeskalationszonen, Deeskalation, Syrische Opposition, Syrien, Russland