21:40 11 Dezember 2019
SNA Radio
    Luftangriff auf einen Trauerzug in Jemen. 9.Oktober

    Trotz Luftschlag auf Trauerfeier: London verkaufte Waffen für 283 Mio. Pfund an Riad

    © REUTERS / Khaled Abdullah
    Politik
    Zum Kurzlink
    3061
    Abonnieren

    Die britische Regierung hat einem Waffenverkauf an Saudi-Arabien in Höhe von 283 Millionen Pfund zugestimmt, trotz des versehentlichen Luftschlags von Riad auf einen Trauerzug im Jemen im Oktober 2016, der 140 Zivilleben forderte. Dies berichtet „The Guardian“.

    Die Zeitung beruft sich dabei auf die Daten der Nichtregierungsorganisation Campaign Against Arms Trade (CAAT, zu Dt.: Kampagne gegen Waffenhandel).

    Die Regierung in London wollte demnach nach dem Luftangriff im Oktober auf den Waffendeal verzichten. Doch der britische Außenminister Boris Johnson soll auf weitere Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien bestanden haben.

    In den darauffolgenden sechs Monaten habe London Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien in Höhe von 283 Millionen Pfund gebilligt. Dazu gehörten laut der Zeitung unter anderem Teile saudischer Kampfjets für 263 Millionen Pfund sowie Bomben und Raketen im Gesamtwert von vier Millionen Pfund.

    Die internationale Organisation Amnesty International und Campaign Against Arms Trade werfen London vor, verbotene Streubomben an Riad verkauft zu haben, die bei Luftangriffen im Jemen eingesetzt worden sein sollen. Insgesamt hat Großbritannien laut dem jüngsten Bericht von CAAT seit dem Beginn der Operation der arabischen Koalition im Jemen im März des vergangenen Jahres Waffen im Wert von vier Milliarden Euro an Riad verkauft.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Informant „gewisser“ Geheimdienste? Chef für KGB-Antiterror über den in Berlin ermordeten Georgier
    Putin kritisiert weitere Versuche, Geschichte des Zweiten Weltkrieges zu entstellen
    „Beihilfe zu Kriegsverbrechen”: Strafanzeige gegen deutsche Firmen in Den Haag gestellt – Medien
    Flucht vor Trump: Europäische Banken ziehen ihr Geld aus den USA ab
    Tags:
    Waffen, Saudi-Arabien, London