Widgets Magazine
03:26 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Golanhöhen (Archivbild)

    Kontaktlinie in Syrien: Russland warnt USA, Jordanien und Israel im Voraus

    © Sputnik / Walerij Melnikow
    Politik
    Zum Kurzlink
    154405
    Abonnieren

    Russland hat die USA, Jordanien und Israel im Voraus über die Errichtung von zwei Kontrollpunkten und zehn Beobachtungsstellen entlang der Kontaktlinie in Syrien gewarnt. Dies teilte am Montag der russische Vize-Generalstabschef Sergej Rudskoj mit.

    „Zur Gewährleistung der Waffenruhe errichtete die russische Militärpolizei zwei Kontrollpunkte und zehn Beobachtungsstellen entlang den vereinbarten Abschnitten der Kontaktlinie an der südwestlichen Seite der Deeskalationszone“, so Rudskoj.

    Vier von diesen Beobachtungsstellen wurden laut Rudskoj in der Deeskalationszone in Ost-Ghouta errichtet.

    Diese Maßnahmen sollen laut ihm bei der Erhaltung der Waffenruhe helfen sowie zum einem freien Zugang von humanitären Gütern und zur Rückkehr der Flüchtlinge beitragen.

    „Über militär-diplomatische Kanäle haben wir unsere Kollegen aus den USA, Jordanien und Israel rechtzeitig über die Stationierung von russischen Kontrollkräften in Kenntnis gesetzt“, so der Generaloberst weiter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Binnen zwei Monaten: Knapp 6.000 russische Luftangriffe auf IS in Syrien
    Pentagon: Russland und Iran ermöglichen Stabilisierung in Syrien – mit einem Aber
    Kritik an Russlands Syrien-Basen: Lawrow gibt CIA-Chef klare Antwort
    Russland übertrumpft USA in Syrien - Trump wegen „Zugeständnissen“ in der Kritik
    Tags:
    Israel, Russland, Syrien