03:16 24 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3841
    Abonnieren

    Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat die USA aufgefordert, drei Kirchenglocken zurückzugeben, die vor mehr als einem Jahrhundert in die Vereinigten Staaten gebracht worden waren, meldet AP.

    „Gebt uns die Balangiga-Glocken zurück. Sie gehören zu unserem Nationalerbe (…). Das ist schmerzhaft für uns“, sagte Duterte.

    Diese Erklärung gab er AP zufolge bei einem Auftritt vor dem Parlament. Dort sollen auch der amerikanische Botschafter und andere hochrangige Diplomaten anwesend gewesen sein.

    Mit den Glocken war im September 1901 ein Angriff von philippinischen Rebellen gegen die US-Besatzungstruppen eingeleitet worden. Über 50 US-Soldaten sollen damals getötet worden sein. Als Vergeltung ordnete ein US-General an, alle männlichen Gemeindemitglieder, die mehr als zehn Jahre alt waren, zu töten. Die Ereignisse gingen als „Massaker von Balangiga“ in die Geschichte ein. Die Glocken nahmen die Amerikaner als Kriegsbeute mit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Philippinen werden Russland um Hilfe bitten – Duterte
    Duterte nutzt Lewinsky-Affäre bei Schlagabtausch mit Chelsea Clinton
    Philippinen: Präsident Duterte will Leber der Terroristen aufessen
    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    Tags:
    Rodrigo Duterte, USA, Philippinen