20:51 08 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    127164
    Abonnieren

    US-Medien haben eine Desinformationskampagne zum Thema einer angeblichen Versorgung von Kämpfern der Taliban-Bewegung durch Russland mit Waffen entfaltet, wie die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa am Dienstag sagte.

    ISAF-Kräfte in Qalat, Afghanistan (Archivbild)
    © AP Photo / U.S. Air Force, Staff Sgt. Brian Ferguson
    „Wir haben mehrmals erklärt, dass in den amerikanischen Medien eine Desinformationskampagne zum Thema der angeblichen Bewaffnung der Taliban in Afghanistan und so weiter durch Russland entfaltet ist“, sagte Sacharowa im Radiosender „Goworit Moskwa“ („Hier spricht Moskau“). „CNN ist in diesem Spiel von entsprechenden US-Strukturen ein verlässliches Propaganda-Instrument.“

    Zuvor hatte der TV-Sender CNN berichtet, Russland soll die Taliban in Afghanistan angeblich mit Waffen versorgt haben. Demnach sollen mindestens zwei voneinander getrennte Einheiten im Land mit russischen Scharfschützengewehren, Kalaschnikows und schweren Maschinenpistolen ausgerüstet sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Afghanistan: Taliban startet erweiterte Frühlingsoffensive
    Pentagon: „Moskau unterstützt Taliban“ – Moskau: „Völlig erlogene Behauptungen“
    Ranghoher US-Militär wirft Russland, Iran und Pakistan Unterstützung der Taliban vor
    Afghanistan: Taliban und IS ziehen nun gegeneinander in Dschihad
    Tags:
    Kampagne, Desinformation, Propaganda, Versorgung, Waffen, Aussenministerium Russlands, CNN, Taliban, Maria Sacharowa, Afghanistan, Russland