02:06 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2118349
    Abonnieren

    Nordkorea hat erneut mit einem präventiven Atomschlag gegen die USA im Vorfeld des 64. Jahrestages des Koreakriegs gedroht. Dies berichtet die Zentrale Koreanische Nachrichtenagentur am Donnerstag.

    „Wenn die Feinde auch weiterhin an der für sie selbst gefährlichen Theorie eines nuklearen Präventivschlags festhalten und dabei die strategische Lage Nordkoreas unterbewerten, wird die unbesiegbare revolutionäre Paektusan-Armee (der Paektusan ist die höchste Erhebung des Changbai-Gebirges an der Grenze zwischen Nordkorea und China – Anm. d. Red.) einen gründlichen atomaren Präventivschlag mitten ins Herz des US-Imperiums versetzen“, wird Pak Yong-sik, Minister der Nordkoreanischen Volksarmee, von der Agentur zitiert.

    Ihm zufolge wird nach dem nordkoreanischen Atomschlag von den USA gar nichts übrig bleiben, während Pjöngjang seine historische Wiedervereinigung vollenden werde.

    Der Minister betonte zudem, dass die USA einen eigenen präventiven Atomschlag planten, weil sie sich vor der Militärstärke Nordkoreas fürchteten.

    Nordkorea hatte am 4. Juli im Staatsfernsehen offiziell den erfolgreichen Test seiner ersten ballistischen Interkontinentalrakete gemeldet. Die Rakete Hwasong-14 soll 933 Kilometer weit geflogen sein und eine Höhe von 2802 Kilometern erreicht haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Warum die USA so sehr über Nordkorea beunruhigt sind
    Ex-CIA-Chef: USA müssen Nordkorea als Kernwaffenmacht anerkennen
    „Existenzielle Gefahr“ für USA: Nordkorea oder Russland?
    USA tappen in eigene „Nordkorea-Falle“
    Tags:
    Fristen, Stärke, Atomschlag, Plan, Präventivschlag, Angst, Wiedervereinigung, Nordkorea, USA