21:06 06 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    22958
    Abonnieren

    Die US-Regierung hat die Familien von Diplomaten wegen der angespannten Sicherheitslage in Venezuela aufgefordert, das Land schnellstmöglich zu verlassen. Das gab das Außenministerium des Landes am Donnerstagabend (Ortszeit) in Washington bekannt.

    Den Diplomaten selbst wurde erlaubt, freiwillig auszureisen, hieß es weiter. Das Außenministerium warnte außerdem US-Touristen vor Reisen in das Krisenland.

    „Das US-Außenministerium rät amerikanischen Bürgern wegen Unruhen, Gewaltdelikten sowie Lebensmittel- und Medikamentenmangel von Reisen nach Venezuela ab“, heißt es in der Mitteilung der US-Außenbehörde.

    Aufgrund eines Machtkampfes zwischen dem Präsidenten Nicolas Maduro und der Opposition kam es in Venezuela in den vergangenen Tagen immer wieder zu heftigen Auseinandersetzungen. Die Zahl der Toten stieg inzwischen auf mehr als 100. Beobachter rechnen mit einer weiteren Eskalation der Lage, sollte am Sonntag tatsächlich die Wahl einer Verfassungsgebenden Versammlung stattfindet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Venezuela: Opposition resümiert über „Volksreferendum“
    Trump droht Venezuela mit „wirtschaftlichen Maßnahmen“
    Bewaffnete Vermummte überfallen Oppositionsbüro und Krankenhaus in Venezuela
    Venezuela: Polizei-Hubschrauber wirft Granaten auf Gerichtsgebäude ab – VIDEOs
    Tags:
    Eskalation, Medikamente, Mangel, Lebensmittel, Unruhen, Touristen, Ausreise, Familie, Diplomaten, USA, Venezuela