22:12 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Wladimir Putin und Sauli Niinisto

    Eineinhalb Stunden unter vier Augen: Worüber sprachen Putin und Niinistö

    © Sputnik / Mikhail Klimentyew
    Politik
    Zum Kurzlink
    61883
    Abonnieren

    Der russische Präsident Wladimir Putin und sein finnischer Amtskollege Sauli Niinistö haben nach dem offiziellen Gespräch noch etwa eineinhalb Stunden unter vier Augen miteinander geredet, teilte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow Journalisten mit.

    „Danach redeten die Präsidenten noch etwa eineinhalb Stunden lang miteinander. Das war ein inhaltsvoller und konstruktiver Dialog“, sagte Peskow am Freitag. „Lange nach Mitternacht, gegen Morgen, kann man sagen, kehrte der Präsident nach Moskau zurück.“

    Die Präsidenten besuchten zudem die Oper Jolanthe, die das Moskauer Bolschoi-Theater zur Aufführung brachte.

    Am Vortag hatten Putin und Niinistö in ihrer gemeinsamen Pressekonferenz die neuen US-Sanktionen scharf verurteilt. Mögliche neue US-Sanktionen gegen Russland würden Folgen auch für die Europäische Union nach sich ziehen, sagte der finnische Staatschef. Putin zeigte seinerseits Geduld, warnte jedoch vor der Notwendigkeit, „irgendwann auf die Frechheit reagieren“ zu müssen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Keine Militärbündnisse mit China
    Putin: Russland zu Sanktionen geduldig – muss aber irgendwann auf Frechheit reagieren
    Putin: Russland muss auf Nato-Beitritt von Finnland reagieren
    China spricht Klartext zu US-Sanktionen gegen Russland
    Tags:
    Gespräch, Dialog, Oper, Sauli Niinistö, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, Finnland