Widgets Magazine
11:38 21 September 2019
SNA Radio
    Marionetten

    „Ich warte, bis Europa eigene Meinung und Stolz hat“ - Russlands Vizepremier

    © Sputnik / Vladimir Astapkovich
    Politik
    Zum Kurzlink
    52983
    Abonnieren

    Russlands Vizepremier Dmitri Rogosin hat die neuen US-Sanktionen gegen Russland kommentiert.

    „Die USA lösen die Lieferungen unserer Erzeugnisse auf und schlagen sofort ihre eigenen Produkte vor. Die Europäer sind von so einem wirtschaftlichen, politischen Zynismus schockiert. Ich warte einfach, bis Europa eine eigene Meinung gebildet hat, einen eigenen Stolz, ein eigenes Empfinden darüber, dass sie auch sich selbst repräsentieren, und keine Marionetten Washingtons sein sollen“, sagte Rogosin in einer Sendung des TV-Senders Rossija-24.

    Die neuen antirussischen Sanktionen, die der US-Senat am vergangenen Donnerstag gebilligt hatte, bezeichnete er als „äußert schmerzhaftes Schauspiel“ und „Vetternwirtschaft der Demokraten und Republikaner“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Verwirrung in Washington? Russische Botschaft antwortet Tillerson zu Thema Sanktionen
    Medien: Trump wird Sanktionen gegen Russland billigen, sonst „politische Blamage“
    „Signal muss klar verstanden werden“: Tillerson hofft aber auf Kooperation mit Moskau
    Tags:
    Vetternwirtschaft, Marionetten, Meinung, Zynismus, Sanktionen, Dmitri Rogosin, EU, Europa, USA, Russland