Widgets Magazine
13:00 23 September 2019
SNA Radio
    Amerikanisch-ukrainisches Manöver Sea Breeze (Archivbild)

    US-Raketenkreuzer verlässt Schwarzes Meer

    © Sputnik / Taras Litwinenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    938134
    Abonnieren

    Laut lokalen Informationsportalen hat der Raketenkreuzer der US-Navy, „USS Hue City“, die Gewässer des Schwarzen Meeres verlassen. Dies berichtet die Zeitung „Wsgljad“ am Sonntag.

    Der Raketenkreuzer der US-Navy hatte an den gemeinsamen Übungen der USA und Ukraine, Sea Breeze, teilgenommen, so das Nachrichtenportal.

    Taucher (Symbolbild)
    © Sputnik / Anton Denissow
    Das ukrainisch-amerikanische Marinemanöver Sea Breeze fand in diesem Jahr vom 10. bis 23. Juli im Schwarzen Meer bei Odessa und im Gebiet Nikolajew statt.

    Laut dem US-Kommando EUCOM sollen an den diesjährigen Seeübungen Militärs aus Belgien, Bulgarien, Kanada, Frankreich, Georgien, Griechenland, Italien, Litauen, Moldawien, Norwegen, Polen, Rumänien, der Türkei, Schweden, der Ukraine, Großbritannien und der USA teilgenommen haben. Von US-Seite waren die Raketen-Kreuzer „Hue City“ und „Carney“, ein U-Boot-Patrouillenflugzeug P-8A Poseidon sowie Einheiten der US-Navy im Einsatz gewesen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nato-Manöver „Sea Breeze '16“: Am Türkei-Putsch beteiligte Fregatte wird ausgetauscht
    Nato-Manöver Sea Breeze 2016: US-Zerstörer in Richtung Ukraine ausgelaufen
    Militärübung Sea Breeze startet in Ukraine – Rund 2.000 Teilnehmer aus Nato-Ländern
    Neue Laserwaffe der US-Navy: Kann alles – nur nichts richtig
    Tags:
    Raketenkreuzer, Sea Breeze, Marinemanöver, US-Kommando EUCOM, US-Navy, Zeitung Wsgljad, Schwarzes Meer, Großbritannien, Schweden, Türkei, Rumänien, Polen, Norwegen, Moldawien, Litauen, Italien, Griechenland, Georgien, Frankreich, Kanada, Bulgarien, Belgien, Ukraine, USA