04:06 22 August 2018
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin

    Putin verbannt 755 Mitarbeiter diplomatischer US-Missionen aus Russland

    © Sputnik / Aleksey Nikolskyi
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 6346

    755 Mitarbeiter diplomatischer Missionen der USA werden Russland verlassen müssen, sagte Präsident Wladimir Putin am Sonntag im Interview mit der russischen Medienholding-Gesellschaft WGTRK.

    Aus der Sicht der Arbeit einer diplomatischen Behörde sei dies „ziemlich spürbar“, so Putin. „mehr als eintausend Mitarbeiter – Diplomaten und technische Mitarbeiter – haben in Russland gearbeitet und arbeiten immer noch. 755 werden ihre Arbeit in der Russischen Föderation stoppen müssen“, erläuterte der Präsident.

    Russland verwehrt den US-amerikanischen Diplomaten ab dem 1. August den Zugang zu dem Erholungszentrum sowie zu mehreren von Botschaftsmitarbeitern genutzten Lagerräumen in der Hauptstadt. Zudem muss Washington bis zum 1. September die Zahl seiner Diplomaten in Russland bis auf 455 reduzieren.

    Die Gegenmaßnahmen wurden als Antwort auf die am vergangenen Donnerstag vom US-Senat verabschiedeten neuen Sanktionen gegen Russland beschlossen. Diese treffen vor allem den Energiesektor und richten sich gegen alle Unternehmen, die sich an der Instandsetzung, der Modernisierung oder dem Ausbau russischer Exportpipelines beteiligen, darunter auch gegen europäische.

    Zum Thema:

    Diplomaten-Ausweisung: USA mit Russlands Gegenmaßnahmen unzufrieden
    Deutscher Journalist verwundert: Ausweisung von US-Diplomaten – Befehl oder Rat?
    Raus aus Diplomaten-Datscha: US-Botschafter äußert „starke Enttäuschung und Protest“
    Russland reagiert und weist US-Diplomaten die Tür
    Tags:
    Diplomaten, Wladimir Putin, USA, Russland