13:56 03 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    216112
    Abonnieren

    Laut der UN-Botschafterin der USA, Nikki Haley, muss das Gerede über die Situation um Nordkorea endlich gestoppt werden. Wie die Diplomatin in ihrem Mikroblog bei Twitter schrieb, sei sich China dessen bewusst, dass es handeln müsse. Japan und Südkorea müssten stärkeren Druck ausüben.

    „Das ist nicht nur für die USA ein Problem. Das macht eine internationale Lösung erforderlich“, unterstrich Haley.

    Nordkorea hatte in der Nacht zum Samstag erneut eine ballistische Rakete getestet. Diese wurde von der Provinz Cagando in Richtung der Insel Hokkaido im Japanischen Meer abgefeuert. Das war der erste Test einer nordkoreanischen ballistischen Rakete bei Nacht.

    Pjöngjang berichtete in diesem Zusammenhang über den zweiten erfolgreichen Start einer ballistischen Interkontinentalrakete Hwasong-14. Laut der nordkoreanischen Agentur CTAK hat der Flug 47 Minuten und zwölf Sekunden gedauert. Die Reichweite habe 998 Kilometer und die maximale Flughöhe 3.724,9 Kilometer betragen, hieß es.

    Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums hat die Rakete eine Flughöhe von 681 Kilometer erreicht, ist 732 Kilometer weit geflogen und im zentralen Teil des Japanischen Meeres niedergegangen.

    Als Antwortmaßnahme haben Japan und die USA am Sonntag gemeinsame Übungen ihrer Fliegerkräfte durchgeführt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nordkorea testet weitere ballistische Rakete – Medien
    Nordkorea nennt Frist für Präventiv-Atomschlag gegen USA
    Ex-CIA-Chef: USA müssen Nordkorea als Kernwaffenmacht anerkennen
    Warum die USA so sehr über Nordkorea beunruhigt sind
    Tags:
    Test, Rakete, Nikki Haley, Südkorea, China, Japan, USA, Nordkorea