13:53 18 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    12486
    Abonnieren

    Die USA haben nach Angaben ihres Finanzministeriums am Montag Sanktionen gegen den venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro verhängt.

    Wegen der jüngsten Entwicklungen in Venezuela sollen mögliche Vermögen Maduros in den USA eingefroren und US-Bürgern sämtliche Geschäfte mit ihm verboten werden.

    Die US-Regierung reagiert damit auf die umstrittene Wahl in Venezuela am Sonntag.

    Am Sonntag hatten die Bürger Venezuelas über eine verfassungsgebende Versammlung abgestimmt. Präsident Maduro feierte nach Angaben von Reuters den Ausgang der Wahl als Erfolg. Nach Angaben der Wahlleitung konnten die Verbündeten der regierenden Sozialisten alle 545 Sitze gewinnen. Die Opposition hatte die Abstimmung boykottiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Berliner Libyen-Konferenz – Rettungsaktion für den Multilateralismus oder doch für Libyen?
    Trump: Chamenei sollte seine Worte sehr vorsichtig wählen
    Grüne warnen vor „Erdgas-Falle“ beim Kohleausstieg
    Tags:
    Sanktionen, Nicolás Maduro, Venezuela, USA