15:51 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    8513427
    Abonnieren

    US-Senator John McCain hat in seinem Twitter-Profil die Ausweisung von amerikanischen Diplomaten aus Russland kommentiert.

    „Ich bin nicht überrascht, dass Putin amerikanische Diplomaten ausweist, aber er und seine Vertrauten werden für den Angriff auf unsere Demokratie zahlen müssen“, schrieb er.

    ​Zuvor hatte der russische Präsident Wladimir Putin erklärt, dass insgesamt 755 Mitarbeiter der diplomatischen Missionen der USA Russland verlassen müssen. Damit sinkt deren Zahl auf 455 – das entspricht der Zahl der russischen Diplomaten in den Vereinigten Staaten.

    Washington bezeichnete Moskaus Entscheidung als „ungerechtfertigt“ und versprach eine Reaktion.

    Die Ausweisung der US-Diplomaten war eine Reaktion Russlands auf die jüngst vom US-Senat beschlossenen Sanktionen.

    Ex-Präsident Barack Obama hatte Ende 2016 Sanktionen gegen Russland wegen angeblicher Einmischung in die US-Wahl verhängt. Darüber hinaus stempelte Obama 35 russische Diplomaten als Agenten ab und verwies sie des Landes.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ex-US-Botschafter McFaul zu möglichen Folgen für Russen nach Diplomaten-Ausweisung
    Wer verlässt Russland? Über Schicksal von Diplomaten entscheidet Washington - Peskow
    USA bereiten Antwort auf Diplomaten-Ausweisung durch Moskau vor
    Putin verbannt 755 Mitarbeiter diplomatischer US-Missionen aus Russland
    Tags:
    Diplomaten, John McCain, Wladimir Putin, USA, Russland