Widgets Magazine
17:29 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Die Donbass-Blockade

    US-Kohlelieferungen sollen Ukraine vor „instabilen Nachbarn“ retten – Sanders

    © AFP 2019 / Aleksey FILIPPOV
    Politik
    Zum Kurzlink
    95113
    Abonnieren

    Der mit der Ukraine unterzeichnete Vertrag über Kohlelieferungen soll laut der Sprecherin des Weißen Hauses Sarah Sanders zur „Energiedominanz“ der USA in der Welt beitragen.

    „Diese Partnerschaft wird der Ukraine eine unabhängige, sichere und konkurrenzfähige alternative Energiequelle bieten, was die Stromlieferungen stabilisieren wird“, sagte Sanders am Montag, nachdem der Chef des ukrainischen Unternehmens „Zentrenergo“, Oleg Kosenko, den Vertrag mit dem US-Unternehmen Xcoal Energy & Resources unterzeichnet hatte. 

    Zuvor seien die Lieferungen „nur nach dem Willen instabiler Nachbarn erfolgt“, so Sanders. 

    Dieser Deal solle außerdem die US-Kohleindustrie und das Verkehrswesen stützen und werde den USA helfen, die „Energiedominanz“ in der Welt zu erreichen. Die USA rechnen der Sprecherin zufolge auch mit neuen ähnlichen Projekten. 

    Nach dem Liefervertrag soll die Ukraine bis zum Jahresende 700.000 Tonnen Kohle aus den USA bekommen. Der Preis für die erste Lieferung beträgt 113 US-Dollar je Tonne, doch laut Kosenko wird der Preis variabel sein. 

    Im ersten Quartal dieses Jahres musste Kiew 206 Dollar je Tonne der US-Kohle zahlen, was um das Dreifache teurer ist als im selben Zeitraum des Vorjahres. Damals lag der Preis bei nur 71 Dollar. 

    Wie der ukrainische Präsident Petro Poroschenko gegenüber Journalisten zuvor mitteilte, will die Ukraine zwei Millionen Tonnen Kohle im US-Bundesstaat Pennsylvania kaufen. Dabei bestätigte er seinen Verzicht, Kohle im naheliegenden Donbass zu erwerben.

    Zu Beginn dieses Jahres hatten ukrainische Extremisten die Steinkohlelieferungen aus dem Donbass blockiert. Im Februar wurde in der Ukraine der Energienotstand erklärt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wird Kiew klammheimlich Kohle im Donbass kaufen? - Expertenmeinung
    Wann Öl, Gas und Kohle in Russland ausgehen - Putin
    Donbass bietet Kiew Kohle an: preiswert und ohne Vermittler
    „Russlands Kohle ist schädlich, sein Gas ekelhaft und Atom miserabel“
    Tags:
    Kohle, Preis, Dominanz, Lieferungen, Energie, Sicherheit, Sarah Huckabee Sanders, Donbass, USA, Ukraine