SNA Radio
    US-Vizepräsident Mike Pence, Lettlands Staatspräsidenten Raimonds Vejonis, Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaite und Estlands Präsidentin Kersti Kaljulaid in Tallinn

    Kreml sagt, wann internationale Kontakte der USA ein Problem werden

    © REUTERS / Ints Kalnins
    Politik
    Zum Kurzlink
    2593
    Abonnieren

    Der Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sieht im Estland-Besuch des US-Vizepräsidenten Mike Pence kein Problem. Diese würden erst dann entstehen, wenn solche Kontakte zur Nato-Erweiterung nahe Russlands Grenzen führen würden.

    „Das sind souveräne Länder, die ihre Beziehungen zu den internationalen Partnern natürlich nach eigenem Ermessen ausbauen. Hier kann es keine Probleme geben“, sagte Peskow. „Natürlich haben wir Respekt vor den Beziehungen unserer Nachbarländer zu den USA und anderen Staaten.“.

    Eine derartige Kooperation könne erst dann Besorgnis erregen, so der Sprecher des russischen Präsidenten weiter, wenn diese die Erweiterung verschiedenster Bündnisse und den Ausbau von deren militärischer Infrastruktur an Russlands Grenzen nach sich ziehen würde.

    Die Erklärung von Pence über die Gegenmaßnahmen, auf die Moskau als Reaktion auf die US-Sanktionen zurückgegriffen hat, wollte Peskow jedoch gar nicht kommentieren. „Diese Entscheidung hat mit der Sicherheit gar nichts zu tun. Deswegen würde ich die Erklärung des Vizepräsidenten erst gar nicht kommentieren. Ich sehe keine Verbindung“, sagte Peskow.

    Bei seinem Besuch in Tallinn hatte Pence gesagt, dass die durch Russland angekündigten Strafmaßnahmen gegen Hunderte US-Diplomaten und Botschaftsmitarbeiter die USA nicht von ihren Verpflichtungen für Sicherheit, die Sicherheit von Verbündeten und der freiheitsliebenden Nationen auf der ganzen Welt abhalten würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erstes russisch-chinesisches Manöver in der Ostsee: Wer muss sich bedroht fühlen?
    USA müssen vor Kiew die Tür zur Nato zuschlagen – „Forbes“
    Putin: Nato-Erweiterung „kurzsichtig“ – Russland für gemeinsamen Anti-Terror-Kampf
    Lawrow: Nato-Erweiterung führte zu beispielloser Eskalation in Europa
    Tags:
    Respekt, Beziehungen, Kommentar, Reaktion, Problem, Kontakte, Erweiterung, NATO, Dmitri Peskow, Mike Pence, USA, Estland