08:57 24 Januar 2018
SNA Radio
    Der ehemalige Staatschef Georgiens und Ex-Gouverneur des ukrainischen Gebietes Odessa, Michail Saakaschwili

    Saakaschwili offenbart, ob er Präsident der Ukraine werden will

    © Sputnik/ Ilya Pitalev
    Politik
    Zum Kurzlink
    4533

    Der ehemalige Staatschef Georgiens und Ex-Gouverneur des ukrainischen Gebietes Odessa, Michail Saakaschwili, hat bei einer Pressekonferenz über seine weiteren politischen Pläne gesprochen. Dabei hat er verraten, ob er den Wunsch hegt, Präsident der Ukraine zu werden.

    „Ich habe keine persönlichen Ambitionen. Ich bewerbe mich weder um das Präsidentenamt in der Ukraine noch um andere Ämter“, sagte Saakaschwili bei einer Video-Konferenz in den USA.

    Der Politiker sagte, dass er zusammen mit seiner politischen Kraft versuchen werde, „vollständig die Situation in der Ukraine zu ändern“.

    Am vergangenen Mittwoch hatte der ukrainische Migrationsdienst bestätigt, dass dem ehemaligen Gouverneur von Odessa die ukrainische Staatsbürgerschaft entzogen worden sei, weil er falsche Angaben bei der Einbürgerung gemacht habe. Die Staatsbürgerschaft der Ukraine könne jenen Personen nicht gewährt werden, die in anderen Ländern schwere Straftaten begangen haben, die gerichtlich verfolgt werden. Derzeit befindet sich Saakaschwili in den USA.

    Die ukrainische Staatsbürgerschaft wurde Saakaschwili im Mai 2015 verliehen, im selben Monat wurde er zum Gouverneur des Gebietes Odessa ernannt. Im November 2016 hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko Saakaschwili aus dem Gouverneursamt und vom Posten seines Beraters entlassen.

    Zum Thema:

    „Banaler Krämer“: Saakaschwili zu Poroschenkos „echter Motivation“
    „Trump hat Recht“: Saakaschwili über „schmutzige Spiele“ der ukrainischen Oligarchen
    Ex-Georgier und ex-Ukrainer: Wird Saakaschwili jetzt Litauer?
    Tags:
    Situation, Präsident, Pläne, Michail Saakaschwili, USA, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren