20:47 15 Dezember 2017
SNA Radio
    US-Außenminister Rex Tillerson (Archivbild)

    Tillerson spricht über Beziehungen zwischen Russland und USA

    © REUTERS/ Kevin Lamarque
    Politik
    Zum Kurzlink
    1610151

    Die USA wollen laut ihrem Außenminister Rex Tillerson gute Beziehungen zu Russland haben. Beide Länder halten die Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) für eine gemeinsame Bedrohung. Dies erklärte Tillerson am Dienstag bei einem Briefing.

    „Ich glaube nicht, dass die Amerikaner wollen, dass wir schlechte Beziehungen zu einer großen Atommacht haben. Aber ich glaube, sie sind enttäuscht, und vieles spiegelt diese Enttäuschung wieder. Und wir sehen keine Verbesserung der Beziehungen zu Russland, die wir gern sehen wollten“, so Tillerson.

    Er merkte an, dass er ja bei den ersten Treffen mit der russischen Führung noch die Bereitschaft geäußert hätte, an der Verbesserung der Beziehungen zu arbeiten.

    „Ich sagte dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und sage dem russischen Außenminister Sergej Lawrow immer wieder: ‚Die Situation ist schlecht, aber sie kann schlechter werden‘. Und das sie ist geworden“, so der US-Chefdiplomat.

    Tillerson betonte, die USA wollten die Meinungsverschiedenheiten mit Russland ohne einen offenen Konflikt beilegen.

    Der US-Außenminister merkte auch an, dass sowohl Russland als auch die USA den IS als Bedrohung ansähen und Stabilität in Syrien erreichen wollten. „Wir bekennen uns dazu, dass wir den IS und andere Terrormilizen vernichten werden, und nach dem Kampf mit dem IS bekennen wir uns zu der Stabilität in Syrien."

    Die Terrorbekämpfung ist laut Tillerson der Bereich, wo die Zusammenarbeit zwischen Russland und den USA am ehesten möglich ist — obwohl sich die bilateralen Beziehungen allgemein eher „in einem Stresszustand“ befänden.

    Zum Thema:

    Verwirrung in Washington? Russische Botschaft antwortet Tillerson zu Thema Sanktionen
    Tillerson: "Ich gehe überhaupt nirgendwo hin"
    US-Außenministerium: Tillerson bleibt im Amt
    Was Tillerson im Amt als US-Außenminister vermisst
    Tags:
    Terrorbekämpfung, Zusammenarbeit, Beziehungen, Terrormiliz Daesh, Rex Tillerson, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren