17:42 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Iran

    Zankapfel Iran? Tillerson über sein Verhältnis zu Trump

    © Fotolia/ Mark Rubens
    Politik
    Zum Kurzlink
    1253

    US-Außenminister Rex Tillerson hat seine Beziehung zu Präsident Donald Trump als gut bezeichnet, wie AP meldet. Es gebe aber dennoch einige Meinungsverschiedenheiten.

    „Wir haben gute Beziehungen. Ich spreche fast täglich mit ihm. Wir sehen uns mehrmals pro Woche. Er ruft mich spät nachts an, auch am Wochenende, wenn ihm etwas auffällt und er sprechen will“, so Tillerson.

    „Wir haben eine sehr offene Beziehungen. Und ich fühle mich frei, all meine Ansichten zu äußern“, sagte er weiter.

    Dabei verwies Tillerson aber auch darauf, dass er und Trump durchaus Meinungsverschiedenheiten hätten. „Wir haben verschiedene Ansichten beispielsweise zu dem Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplan (JCPOA) und darüber, wie wir ihn nutzen sollen“, wird US-Außenminister von Reuters zitiert.

    US-Präsident Donald Trump, Washington, den 2. Juni 2017
    © AP Photo/ Alex Brandon
    Jenes Papier, verabschiedet von dem Iran sowie China, Frankreich, Deutschland, Russland, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten von Amerika unter Mitwirkung der Hohen Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, vom 14. Juli 2015 konzipiert einen gemeinsamen, umfassenden Handlungsplan, dessen Erfüllung zur Aufhebung der Wirtschaftssanktionen führen sollte, die der UN-Sicherheitsrat, die USA und die EU früher gegen den Iran verhängt hatten.

    Laut dem Abkommen garantiert der Iran unter anderem einen friedlichen Charakter seines Atomprogramms und verpflichtet sich, in den kommenden 15 Jahren nicht mehr als 300 Kilogramm auf 3,67 Prozent angereichertes Uran zu besitzen. Teheran darf weder hochangereichertes Uran noch atomwaffenfähiges Plutonium herstellen. Der abgebrannte Kernbrennstoff soll unter Kontrolle der internationalen Vermittler entsorgt werden.

    Zum Thema:

    „Zwiebelkrise“ im Iran: Netz nimmt’s mit Humor
    Tillerson: „Trump und ich nicht glücklich über neue Sanktionen gegen Moskau“
    Tags:
    Abkommen, Beziehungen, Rex Tillerson, Donald Trump, Iran, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren