04:28 16 Dezember 2017
SNA Radio
    British Petroleum (Symbolbld)

    Wie British Petroleum Russland-Sanktionen umgehen will

    © Sputnik/ Vladimir Astapkovich
    Politik
    Zum Kurzlink
    Sanktionskrieg USA-Russland geht in neue Runde (45)
    0 484

    Eine Lücke in den neulich beschlossenen US-Sanktionen gegen Russland ermöglicht es westlichen Konzernen, ihren russischen Partnern bei der Erschließung besonders komplizierter Lagerstätten zu helfen. Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge will der britische Ölgigant BP von dieser Lücke Gebrauch machen.

    BP plant, nach dem Vorbild des norwegischen Mineralölkonzerns Statoil vorzugehen, der zusammen mit Russlands größtem Ölförderer Rosneft Felder im Gebiet Samara an der Wolga erschlossen hatte. Statoil konnte den Behörden beweisen, dass es sich in Samara nicht um Schiefer-, sondern um Kalksteinöle handelt.

    Laut Reuters hatten die USA beachtliche Erfolge bei der Förderung von Schieferöl erzielt und westlichen Konzernen im Rahmen ihrer Sanktionspolitik untersagt, Russland bei der Erschließung derartiger Vorkommen Hilfe zu leisten. Indes fallen andere Formen der Ölgewinnung nicht unter die Sanktionen, in die auch die Europäische Union eingestiegen war.

    Statoil
    © Foto: Øyvind Hagen / Statoil ASA

    Dem russischen Wirtschaftsblatt "Kommersant" zufolge hatte Rosneft eine Berufungsklage beim Europäischen Gerichtshof eingelegt und versucht, den in den Sanktionsdokumenten festgeschriebenen Terminus „Schieferlagern“ präziser zu definieren. Rosneft-Fachleute gingen davon aus, dass bei weitem nicht jedes Öl aus schwerzugänglichen Lagern Schieferöl ist. Als Schieferöl gelte nur Öl aus Lagern, die Kerogen enthielten, hieß es bei Rosneft.

    Die EU Kommission plädierte dafür, dass alle Lagerstätten von den Sanktionen erfasst werden sollten, die im Fracking-Verfahren erschlossen werden. Aber nicht alle EU-Länder unterstützten diesen Standpunkt.

     

    Themen:
    Sanktionskrieg USA-Russland geht in neue Runde (45)

    Zum Thema:

    Chinesische Firma übernimmt Bohrung für gemeinsames Projekt von Rosneft und Statoil
    Europäische Firmen umgehen Russland-Sanktionen
    Kreml sagt, was wesentlich schlimmer als neue US-Sanktionen ist
    Medwedew zu neuen Sanktionen: USA erklärten umfassenden Handelskrieg
    Trump: Neue Sanktionen gegen Russland womöglich schädlich für USA und Verbündete
    Tags:
    Umgehen, Sanktionen, British Petroleum (BP), Russland