16:54 13 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    111098
    Abonnieren

    Die türkische Nachrichtenagentur Anadolu hat Mitte Juli Angaben über US-Militärstützpunkte im Norden Syriens veröffentlicht. Experten äußerten in einem Interview mit Sputnik die Ansicht, diese Militärbasen seien dazu errichtet worden, um zu einem neuen Bollwerk der amerikanischen Militärpräsenz in der Region zu werden.

    Von den USA unterstützte Oppositionelle im Raum von At Tanf im Süden Syriens
    © AP Photo / Hammurabi's Justice News
    Der syrische Parlamentsabgeordnete Nabil Taama betonte, die USA strebten ein Gegengewicht zur russischen Präsenz in Syrien an und würden die Bildung eines unabhängigen kurdischen Staates unterstützen. Das sei ein Angriff auf die Souveränität Syriens.

    Die USA setzen dem Abgeordneten zufolge ihre aggressive Politik auf syrischem Boden fort. Zudem sagte er, die USA wollten sich in Syrien festsetzen und versuchen, Russland in dieser Hinsicht zu überholen. Moskau handle aber in Übereinstimmung mit den Vereinbarungen, die es mit der syrischen Regierung getroffen habe.

    Der syrische Militärexperte und Brigadegeneral Muhammed Isa merkte in einem Interview mit Sputnik an, die US-Präsenz in Syrien sei absolut illegitim und es gebe keine Gründe dafür. Die Amerikaner lenken ihm zufolge die Handlungen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh), anderer Terrormilizen und der sogenannten syrischen Opposition, was sich von Russlands Handlungen unterscheide.

    Nach Angaben von Anadolu sind zwei US-Luftstützpunkte im Gebiet Rmeilan (Provinz Al-Hasaka) seit 2015 in Betrieb. Im März 2016 habe ein Hubschrauberstützpunkt im Stadtbezirk Harab Isk von Ain al-Arab seine Tätigkeit aufgenommen. Diese Basis sei auch Umschlagpunkt auf einer der Routen, auf denen den syrischen Kurden militärische Hilfsgüter geliefert werden. Außerdem berichtet Anadolu von drei weiteren US-Basen in Al-Hasaka und drei Basen im Norden der Provinz Rakka. Auf zwei von ihnen seien auch französische Militärs stationiert, die dritte Basis werde für Waffenlieferungen an die Kurden genutzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA stellen erstmals Zusammenarbeit mit Oppositionsgruppe in Syrien ein – Pentagon
    USA setzen Kooperation mit Russland nur in Syrien fort
    Kontaktlinie in Syrien: Russland warnt USA, Jordanien und Israel im Voraus
    Einzige Möglichkeit: Wie USA ihre Präsenz in Syrien noch legalisieren können
    Tags:
    Militärbasis, Militärpräsenz, Terrormiliz Daesh, Syrien, USA