09:26 20 Juni 2019
SNA Radio
    Mi-28UB (Archivbild)

    Mi-28UB: Russische „Nachtjäger“ werden in Syrien getestet

    © Sputnik / Sergej Piwowarow
    Politik
    Zum Kurzlink
    4892

    Der neue russische Kampfhubschrauber Mi-28UB mit Doppelsteuerung wird für Tests nach Syrien befördert. Dies teilte der Generaldirektor der Holding „Russian Helicopters“, Andrej Boginski, am Montag gegenüber der Zeitung „Wsgljad“ mit.

    Ihm zufolge soll der Helikopter bei der Gefechtsausbildung zum Einsatz kommen und von jeder Kabine aus gesteuert werden können.

    „Wir möchten, dass diese Hubschrauber hier (in Syrien) eine Art Test durchlaufen“, sagte Boginski.

    Im Januar wurde mitgeteilt, dass die Helikopter Mi-28UB von neuester Modifikation mit Doppelsteuerung, auch „Nachtjäger“ („Night Hunter“) genannt, die staatlichen Tests erfolgreich absolviert hätten und ab 2017 in Dienst der Streitkräfte Russlands gestellt würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mossul: IS schießt irakischen Helikopter ab – beide Piloten tot
    Pentagon will auf russische Helikopter für Afghanistan verzichten
    Fahndung nach flüchtigem Bankräuber – Polizei: „Wir suchen Täter mit Helikopter“
    Kampf um Palmyra: Damaskus baut auf Su-Kampfjets und Ka-Helikopter bei Rückeroberung
    Tags:
    Nachtjäger, Doppelsteuerung, Helikopter, Holding Russian Helicopters, Zeitung Wsgljad, Andrej Boginski, Syrien, Russland