21:26 18 Februar 2018
SNA Radio
    Nordkorea

    Nordkorea verspricht „physische Reaktion“ gegen UN-Sanktionen

    © Sputnik/ Ilja Pitalew
    Politik
    Zum Kurzlink
    3610217

    Pjöngjang hat mit „physischen Handlungen“ gegen die neuen Sanktionen des UN-Sicherheitsrates gedroht. Dies teilte das Komitee zur Unterstützung des Friedens in der Asiatisch-Pazifischen Region mit.

    „Die Feinde sollten nicht vergessen, dass wir bereit sind, rücksichtslose strategische Maßnahmen zu treffen, darunter auch physische, indem wir vollständig  unsere nationale Kraft mobilisieren“, geht aus der Erklärung hervor. Unter anderem halte Nordkorea die UN-Resolution für einen „Terrorakt“.

    Am vergangenen Samstag hatte der UN-Sicherheitsrat eine Resolution einstimmig angenommen, die Sanktionen gegen Nordkorea verschärft. Verboten sind die Ausfuhr diverser Güter aus Nordkorea, darunter Eisen, Eisenerze, Blei, Kohle und Meeresfrüchte. Gesperrt werden ferner die Konten der nordkoreanischen Außenhandelsbank. Nordkoreanischen Schiffen, die gegen die UN-Resolution verstoßen, wird das Anlaufen von Häfen anderer Länder untersagt. Geplant sind auch neue Sanktionen gegen Personen, die mit dem Raketen- und dem Atomprogramm Pjöngjangs zu tun haben.

     

    Zum Thema:

    Wird Nordkorea USA und Russland aussöhnen? – Experte
    Nordkorea zu neuen UN-Sanktionen: „Gewalttätige Verletzung unserer Souveränität“
    Atomstreit mit Nordkorea: China ruft alle zur Wiederaufnahme der Verhandlungen auf
    Neue Strafmaßnahmen gegen Nordkorea: Trump dankt Russland und China für Zustimmung
    Tags:
    Sanktionen, Nordkorea
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren