16:34 21 Februar 2018
SNA Radio
    US-Luftschläge in Syrien (Archivbild)

    Verbrannte Erde: „US-Koalition zerstört syrische Städte - anstatt sie zu befreien“

    © REUTERS/ Osman Orsal
    Politik
    Zum Kurzlink
    114116

    Die US-geführte Koalition hat laut dem Vizeleiter des Auswärtigen Ausschusses im syrischen Parlament, Omar al Asad, sämtliche Viertel der Stadt Rakka zerstört und dem Erdboden gleich gemacht.

    Wie Al Asad am Dienstag in einem Interview mit der Agentur Sputnik sagte, sind unschuldige Zivilisten, darunter Kinder, den Luftschlägen der Koalition zum Opfer gefallen.

    All diese verbrecherischen Taten würden als „Kampf gegen die Terrormiliz Daesh“ (auch Islamischer Staat, IS) bezeichnet.    

    „Die USA töten einfache Syrer, ohne dabei die IS-Gruppierung zu treffen. Die Operation in Rakka ist eher als Diversion oder Vernichtung als Befreiung einzustufen“, so Al Asad.

    Dabei rief er die Völkergemeinschaft auf, diesen Bombardements ein Ende zu setzen, die die ganze Infrastruktur der Stadt zerstörten.

    „In Wirklichkeit wollen die Amerikaner Rakka nicht befreien, sonst hätten sie dies schon längst getan. Sie kennen ja jedes Stück Erde in der Stadt über ihre Erdsatelliten. Die syrische Armee will hingegen gegen die Terroristen kämpfen und tut dies auch. So wurde in diesen Tagen die Stadt Al-Suchna befreit“, betonte er.

    Wie Al Asad ausführte, begeht die US-geführte Koalition täglich Verbrechen gegen bürgerliche Einwohner in den Provinzen Aleppo, Deir ez-Zor und Rakka. 

    Indes gebe es keine Beweise, dass die von der Koalition geleiteten Einsätze von Erfolg gekrönt seien: Es gebe weder Zahlen der getöteten Extremisten noch ihrer zerstörten Technik. Offiziell würden nur die allgemeinen Daten ohne jegliche Einzelheiten veröffentlicht

     

    Zum Thema:

    Moskau: US-Koalition vernichtet planmäßig Infrastruktur und Zivilisten in Syrien
    Bomben auf Zivilisten in Aleppo: Belgien beteuert trotz Radarbeweisen Unschuld
    Aleppo: Zivilisten durch Bomben der US-Koalition getötet
    Keine Angst mehr? – US-Koalition weitet Fläche ihrer Luftschläge in Syrien wieder aus
    Tags:
    Zivilisten, Luftangriffe, Terrormiliz Daesh, Omar al Asad, Syrien, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren