22:07 20 November 2017
SNA Radio
    Diego Maradona

    „Wir sind Chavisten bis zum Tod“: Fußball-Legende Maradona will für Maduro kämpfen

    © Sputnik/ Grigoriy Sisoev
    Politik
    Zum Kurzlink
    61246927

    Der legendäre Fußballspieler Diego Maradona hat bei Facebook erklärt, dass er den venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro unterstütze und bereit sei, an seiner Seite „gegen den Imperialismus“ zu kämpfen.

    „Wir sind Chavisten bis zum Tod, und wenn Maduro es befiehlt, werde ich mich als Soldat für ein freies Venezuela kleiden, um gegen den Imperialismus zu kämpfen“, schrieb Maradona in seinem Facebook-Account.

    Er wolle auch gegen jene kämpfen, „die sich unsere Flaggen aneignen wollen – das Heiligste, was wir haben“, so die Fußball-Legende weiter. „… Es leben die echten Venezolaner, nicht die Venezolaner, die etwas mit den Rechten zu tun haben.“

    Maradona, der ein erklärter Bewunderer des verstorbenen Staatschefs Hugo Chávez ist, hatte Maduro bereits bei seiner Wahl 2013 unterstützt.

    Die Wahl der Verfassungsversammlung Ende Juli war ein neuer Höhepunkt des Machtkampfs zwischen der Opposition und dem Präsidenten Nicolás Maduro. Venezuela wird seit Monaten von politischen Unruhen und zahlreichen Demonstrationen sowie Auseinandersetzungen erschüttert.

    Zum Thema:

    Maduro stolz auf US-Sanktionen
    USA verhängen Finanzsanktionen gegen Venezuelas Präsident Maduro
    USA sanktionieren Venezuela - Maduro „bewaffnet“ betroffene Beamte
    Fußball-Legende Diego Maradona will russisches Team trainieren – Medien
    Fußballweltmeister Maradona bezeichnet sich als „Putin-Fan“
    Maradona will argentinische Nationalelf coachen: Umsonst oder vergebens?
    Tags:
    Kampf, Unterstützung, Diego Maradona, Nicolás Maduro, Venezuela
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren