21:55 20 November 2017
SNA Radio
    Graffiti, auf dem der venezolanische Ex-Präsident Hugo Chavez gezeigt wird

    USA sanktionieren nun auch Bruder von Hugo Chavez

    © AFP 2017/ Juan Barreto
    Politik
    Zum Kurzlink
    3970268

    Das US-Finanzministerium hat neue Sanktionen gegen venezolanische Beamte und Organisationen eingeführt. Dies teilte die Behörde am Mittwoch auf ihrer offiziellen Webseite mit.

    Demnach handelt es sich um 30 natürliche und mehr als 40 juristische Personen, darunter auch um Adan Chavez, den Bruder des verstorbenen venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez.

    Ende Juli hatten die USA wegen der umstrittenen Wahl in Venezuela Sanktionen gegen den Präsidenten Nicolás Maduro verhängt. Wegen der jüngsten Entwicklungen in Venezuela sollen mögliche Vermögen Maduros in den USA eingefroren und US-Bürgern sämtliche Geschäfte mit ihm verboten werden.

    Venezuelas Präsident Nicolás Maduro
    © REUTERS/ Carlos Garcia Rawlins
    Am 30. Juli hatten die Bürger Venezuelas über eine verfassungsgebende Versammlung abgestimmt. Präsident Maduro feierte nach Angaben von Reuters den Ausgang der Wahl als Erfolg. Nach Angaben der Wahlleitung konnten die Verbündeten der regierenden Sozialisten alle 545 Sitze gewinnen. Die Opposition hatte die Abstimmung boykottiert.

    Maduro ist nach eigenen Angaben stolz auf die gegen ihn durch die USA verhängten Sanktionen. US-Präsident Donald Trump mache den größten Fehler seines Lebens.

    Zum Thema:

    Venezuela: Protestierende stecken Hugo Chavez‘ Haus in Brand – VIDEOs & FOTOs
    „Geist“ des verstorbenen Hugo Chavez spaziert durch Caracas – VIDEO
    Venezolanischer Vizepräsident: Chavez wegen Kampf gegen Dollar-Diktatur getötet
    Weißrussland bringt Hugo Chavez als Musical
    Tags:
    Sanktionen, Adan Chavez, Nicolás Maduro, Hugo Chavez, Venezuela, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren