08:18 23 Oktober 2017
SNA Radio
    Nordkorea

    „Provoziert Nordkorea nicht!“: Russland ruft USA zur Räson

    © Sputnik/ Ilya Pitalev
    Politik
    Zum Kurzlink
    3163851638

    Russland hofft, dass die USA von jeglichen Provokationen gegen Nordkorea Abstand nehmen werden, äußerte der russische UN-Botschafter Wassili Nebensja.

    Der Diplomat kommentierte damit die Androhung von „Feuer und Zorn“ seitens US-Präsident Donald Trump gegen Nordkorea.

    „Wir wollen, dass die USA ruhig bleiben und sich weiter jeglicher Handlungen enthalten, die die andere Seite (Nordkorea – Anm. d. Red.) zu gefährlichen Maßnahmen provozieren könnten“, so Nebensja.

    Am 5. August hatte der UN-Sicherheitsrat eine neue Resolution zu Nordkorea verabschiedet, die die Sanktionen gegen dieses Land verschärft. Darauf erklärte Nordkorea, es sei bereit, als Reaktion darauf entsprechende „physische Maßnahmen“ zu treffen. Am 8. August versprach US-Präsident Donald Trump, dass Nordkorea bei weiteren Drohungen von „Feuer und Zorn“ getroffen würde.

    Mehr zum Thema: Pentagon plant Präventivschlag gegen Nordkorea – Medien

    Auf diese Erklärung erwiderte Pjöngjang, dass es einen möglichen Raketenschlag gegen die Insel Guam in Betracht ziehe. Auf der Insel Guam befindet sich ein wichtiger US-Militärstützpunkt im Pazifik. Von dort starten regelmäßig Bomber zu Flügen über die koreanische Halbinsel.

    Zum Thema:

    Das hält USA von Präventivschlag gegen Nordkorea noch ab – Sicherheitspolitiker
    Donald Trump vs. Kim Jong-un: Wer ist verrückter? – Stephen King
    Der unbekannte Feind: Amerikaner wissen nicht wo Nordkorea liegt - VIDEO
    US-Insel Guam: Pjöngjang lüftet geheime Details zu Vierer-Raketenstart
    Tags:
    Wassili Nebensja, USA, Nordkorea
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren