10:54 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Der australische Premierminister Malcolm Turnbull

    Australien verspricht USA Beistand bei Nordkorea-Attacke

    © REUTERS
    Politik
    Zum Kurzlink
    10670

    Australien steht den USA bei, falls Nordkorea das Land militärisch angreifen sollte. Dies äußerte der australische Premierminister Malcolm Turnbull.

    „Es gibt den Sicherheitspakt ANZUS, und falls Australien oder die USA angegriffen werden, unterstützt jedes Teilnehmerland das andere“, so Turnbull dem australischen Radiosender 3AW.

    Damit widersprach er seiner Außenministerin Julie Bishop, die am Vortag das Gegenteil behauptet hatte.

    „Die Vereinigten Staaten haben keinen engeren Verbündeten als Australien“, so der Premier.

    Am 8. August versprach US-Präsident Donald Trump, dass Nordkorea bei Drohungen von „Feuer und Zorn“ getroffen würde.

    Auf diese Erklärung erwiderte Pjöngjang, dass es einen möglichen Raketenschlag gegen die Insel Guam in Betracht ziehe.

    Auf Guam befindet sich ein wichtiger US-Militärstützpunkt im Pazifik. Von dort starten regelmäßig Bomber zu Flügen über die koreanische Halbinsel.

    Das ANZUS-Abkommen, oder der Pazifikpakt, genannt nach den teilnehmenden Staaten Australien, Neuseeland und den USA (Australia, New Zealand, United States), wurde 1951 in San Francisco unterzeichnet und zielt auf die Sicherung des pazifischen Raumes.

    Zum Thema:

    „Feuer und Wut“: Rettet Trump sein Amt mit Angriff auf Nordkorea?
    „Provoziert Nordkorea nicht!“: Russland ruft USA zur Räson
    Donald Trump vs. Kim Jong-un: Wer ist verrückter? – Stephen King
    Der unbekannte Feind: Amerikaner wissen nicht wo Nordkorea liegt - VIDEO
    Tags:
    Malcolm Turnbull, Donald Trump, Australien, Nordkorea, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren