02:57 25 September 2017
SNA Radio
    Tupolev Tu-154 (Archivbild)

    "US-Eliten stehen Kopf": Russische Militärmaschine über Weißem Haus

    © RIA Novosti. Lev Polikashin
    Politik
    Zum Kurzlink
    32914744

    Der Flug eines russischen Militärflugzeugs über Washington hat die US-Eliten empört, meint der russische Militärexperte Viktor Litowkin.

    Die Erregung lasse sich demnach teilweise durch die höchst angespannten Beziehungen erklären, die derzeit zwischen Russland und den USA bestehen.

    „Die Vereinigten Staaten, die nie wirklich dem internationalen Recht unterstanden und es nicht eingehalten haben, sind empört, dass ein russisches Flugzeug einfach so vorbeigeflogen ist“, sagte Litowkin dem russischen Radiosender Swesda.

    Heute seien die Beziehungen zwischen Russland und den USA auf einem Rekordtief. Dass eine russische Maschine trotzdem einen solchen Flug ausführt, sei genau die Ursache der Empörung der Amerikaner.

    „Das hat natürlich das amerikanische Establishment auf den Kopf gestellt“, so der Experte.

    Am Mittwochnachmittag war ein russisches Militärflugzeug vom Typ Tu-154 über die Gebäude des US-Kongresses und des Verteidigungsministeriums geflogen. Der Flug fand im Rahmen des Vertrags über den offenen Himmel statt.

    Mehr zum Thema: Russischer Militärflieger über Washington lässt Emotionen hochkochen — Experte

    Laut dem russischen Verteidigungsministerium unternimmt eine Gruppe russischer Militärinspekteure vom 7. bis zum 12. August Beobachtungsflüge über dem US-Gebiet. Die maximale Flugreichweite betrage 4900 Kilometer und umfasse damit den ganzen Festlandteil des US-Gebietes. Die Flugrouten seien mit den US-Behörden im Voraus vereinbart wurden. US-Experten am Bord des Flugzeuges würden die russischen Beobachter kontrollieren, weil diese die Auswertung der Sensoren nur an bestimmten Momenten ablesen dürfen.

    Der Vertrag über den Offenen Himmel (OH-Vertrag oder „Open Skies“) war im Jahr 1992 in Helsinki von 27 Mitgliedstaaten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) unterzeichnet worden. Ziel ist es, die gegenseitige Verständigung und das Vertrauen zu festigen. Russland ratifizierte den Vertrag am 26. Mai 2001.

    Zum Thema:

    Russischer Militärflug über Trumps Geheim-Bunker - General nennt Gründe
    Russischer Militärflieger über Washington – Pentagon versucht Erklärung
    US-Diplomaten über Trumps Dankbarkeit an Putin verblüfft
    Trump zeigt neue Details zu Russlands angeblicher Einmischung in US-Wahlen
    Tags:
    Tu-154, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren