22:42 25 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    6561
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat die volle Bereitschaft seines Landes zu einer militärischen Lösung des Konflikts mit Nordkorea bekanntgegeben, sollte Pjöngjang unbedachte Schritte zulassen.

    „Militärische Maßnahmen sind nun absolut vorbereitet, geladen und zum Kampf bereit, sollte Nordkorea einsichtslos handeln. Hoffentlich wird Kim Jong-un einen anderen Weg finden!“, schrieb Trump auf seinem Twitter-Account.

    ​Zuvor war berichtet worden, dass Japan wegen der nordkoreanischen Raketengefahr seine Flugabwehr-Systeme entfalte. Tokio sei bereit, nordkoreanische Raketen abzufangen, sollte Pjöngjang einen Raketenangriff gegen US-Militärstützpunkte auf der Insel Guam ausüben.

    Südkorea und USA üben Landung in Nordkorea (Symbolbild)
    © Foto : U.S. Marine / Michael Schellenbach
    Am Mittwoch hatte die Zentrale Koreanische Nachrichtenagentur die Erklärung eines Sprechers der Nordkoreanischen strategischen Streitkräfte veröffentlicht, in der zum ersten Mal der Plan zur Versetzung eines Raketenschlags gegen Guam erwähnt wurde.

    Nach ersten Berichten über mögliche nordkoreanische Raketenschläge gegen die amerikanische Insel versprach US-Präsident Donald Trump, dass Nordkorea bei weiteren Drohungen von „Feuer und Wut“ getroffen würde. Im Juli hatte Nordkorea zwei Tests einer Rakete des Typs Hwasong-14 durchgeführt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dutzende Schiffe vor Nordkorea geschickt: China signalisiert USA Kriegsbereitschaft
    Im Kriegsfall schicken USA Tarnkappenbomber gegen Nordkorea
    Konflikt USA-Nordkorea: Russland versetzt Flugabwehr in höchste Bereitschaft
    Australien verspricht USA Beistand bei Nordkorea-Attacke
    Tags:
    Gefahr, Maßnahmen, Kampf, Raketenangriff, Krieg, Donald Trump, Nordkorea, USA