14:47 18 August 2017
SNA Radio
    Der russische Außenminister Sergej Lawrow bei der Konferenz „Primakows Lesungen“

    Lawrow: US-Botschaften lenken Opposition in Ost- und Mitteleuropa

    © Sputnik/ Walerij Melnikow
    Politik
    Zum Kurzlink
    1134301454

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat den USA vorgeworfen, durch ihre Botschaften in verschiedenen Ländern dortige Oppositionspolitiker zu "lenken".

    „In Ost- und Zentraleuropa gibt es jede Menge von Fakten, dass die jeweilige amerikanische Botschaft die Prozesse, darunter auch die Handlungen der Opposition, buchstäblich lenkt“, sagte Lawrow am Freitag auf einem Jugendforum bei Wladimir. Konkrete Beispiele nannte der Minister nicht.

    Auch die amerikanische Botschaft in Moskau habe ihre vor Ort eingestellten Mitarbeiter mehrmals auf die Reise durch das Land geschickt, um die Wähler in den Provinzen nach ihrer Einstellung zum Gouverneur und zur Regierung in Moskau zu „befragen“.

    „In solchen Fällen baten wir unsere amerikanischen Kollegen sehr höflich, das Arbeitsverhältnis mit diesen Mitarbeitern zu beenden“, so Lawrow. Ich denke, dass sie (die USA – Anm. d. Red.) selbst so etwas nicht als eine Einmischung betrachten, denn sie glauben, alles zu dürfen. Das liegt ihnen im Blut.“

    Tags:
    Sergej Lawrow, Russland, Europa, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren