17:02 22 September 2017
SNA Radio
    Chalifa Haftar

    Libyens Armeechef ersucht Russland um Militärbeistand

    © AP Photo/ Mohammed El-Sheikhy
    Politik
    Zum Kurzlink
    14126983127

    Bei dem Treffen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow am Montag hat der Befehlshaber der libyschen Nationalarmee, Marschall Chalifa Haftar, nach eigenen Angaben Russlands mögliche Militärhilfe für Libyen angesprochen.

    „Ja, wir haben es besprochen (eine mögliche Militärhilfe – Anm. d. Red.). Wir sind uns dessen sicher, dass Russland weiterhin unser guter Freund bleibt und uns die Hilfe nicht verweigert“, sagte Haftar gegenüber Journalisten.

    Der Treffen zwischen Haftar und Lawrow fand am Montag in Moskau statt. Der libysche Armeechef bekräftigte dabei den Wunsch seines Landes auf weitere Zusammenarbeit mit Russland.

    Zurzeit ist die Macht in dem nordafrikanischen Staat geteilt: Im Osten regiert das libysche Parlament in der Stadt Tobruk, unterstützt von Haftar. In der Hauptstadt Tripolis im Westen regiert die mit Unterstützung der Uno und Europas gebildete Regierung der Nationalen Einheit mit Premier Fayez al-Sarradsch an der Spitze.

    Am 25. Juli hatten sich Haftar und al-Sarradsch unter Vermittlung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Paris auf eine Waffenruhe und baldige Wahlen geeinigt.

    Zum Thema:

    Libyscher Militärchef trifft Lawrow - und wen noch?
    USA schicken Sondereinheiten nach Libyen
    Militärführer Haftar zeigt Rom, wer in Libyen das Sagen hat
    Libyen: Macron gesteht Fehler ein
    Tags:
    Beistand, Militär, Libyen, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren