Widgets Magazine
06:07 16 Juli 2019
SNA Radio
    Libysche Hauptstadt Tripolis

    Lawrow erläutert Russlands grundsätzliche Position in Bezug auf Libyen

    © AFP 2019 / MAHMUD TURKIA
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 524

    Russland begrüßt die Bereitschaft des Befehlshabers der libyschen Nationalarmee, Marschall Chalifa Haftar, zu einer Verständigung mit dem Chef der Regierung der Nationalen Einheit in Tripolis, Fayez al-Sarradsch. Dies sagte Außenminister Sergej Lawrow bei seinem Treffen mit Haftar am Montag.

    „Wir wissen über Ihre Bemühungen und die Bemühungen von al-Sarradsch Bescheid, die darauf ausgerichtet sind, allgemein akzeptable Vereinbarungen zur Umsetzung des Abkommens von Skhirat zu treffen“, so Lawrow. „Wir unterstützen Ihre Bereitschaft zu solchen Vereinbarungen.“

    Alle Vermittlungsversuche zur Regelung der Krise in Libyen müssen laut dem russischen Chefdiplomat auf UN-Grundlage erfolgen. Dabei vertrete Russland die Position, dass sich die wichtigsten Figuren in Libyen selbstständig auf die Zukunft ihres Landes einigen sollten.

    „Wir sind der Meinung, dass es jetzt sehr wichtig ist, alle Vermittlungsideen und Bemühungen auf die Schritte zu konzentrieren, die sich auf die UN-Tätigkeit stützen“, so Lawrow weiter.

    Dies sollte laut ihm gute Bedingungen für einen Dialog schaffen. „Das ist unsere grundsätzliche Position.“

    Zurzeit ist die Macht in dem nordafrikanischen Staat geteilt: Im Osten regiert das libysche Parlament in der Stadt Tobruk, unterstützt von Haftar. In der Hauptstadt Tripolis im Westen regiert die mit Unterstützung der Uno und Europas gebildete Regierung der Nationalen Einheit mit Premier Fayez al-Sarradsch an der Spitze.

    Am 25. Juli hatten sich Haftar und al-Sarradsch unter Vermittlung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Paris auf eine Waffenruhe und baldige Wahlen geeinigt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA schicken Sondereinheiten nach Libyen
    Militärführer Haftar zeigt Rom, wer in Libyen das Sagen hat
    Frankreich nimmt sich der Libyen-Krise an
    Libysche Hauptrivalen verständigen sich auf Waffenruhe und Wahlen
    Tags:
    Position, Treffen, Sergej Lawrow, Chalifa Haftar, Russland, Libyen