04:57 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11351
    Abonnieren

    US-Mediziner vermuten, dass der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un Steroide einnimmt, die sein aggressives Verhalten auslösen. Das schreibt das Nachrichtenportal Page Six am Dienstag.

    „In der medizinischen Gemeinschaft wird aktiv diskutiert, dass Kim Jong-un wahrscheinlich an Gicht leidet“, sagte Dr. Rock Positano von einem New Yorker Chirurgie-Spital gegenüber dem Portal. 

    Gicht sei seit dem Altertum als „Krankheit der Epikureer und Könige“ bekannt, weil einer ihrer Gründe nicht ausgewogener Ernährungsstil sei. Bei der Behandlung dieser Krankheit werden unter anderem Steroide genutzt. 

    „Bei diesem Kerl kann ‚Steroid-Wut‘ zu Tage treten“, so Positano weiter. Dabei beruft er sich auf die in der Medizin bekannten Folgen der Einnahme von anabolen Steroiden wie Aggression, Nervosität und Wutanfälle. 

    Test der nordkoreanischen ballistischen Raketen (Archivbild)
    © AP Photo / Korean Central News Agency/Korea News Service
    Pjöngjang unternimmt regelmäßig Teststarts ballistischer Raketen und auch Atomtests. Erst vor kurzem verkündete das Land, über die Möglichkeit zu verfügen, die US-Basis auf der Insel Guam angreifen zu können.

    Der US-Präsident Donald Trump hatte  Nordkorea daraufhin mit „Feuer und Wut“ gedroht, sollte Nordkorea eine reale Bedrohung für die USA darstellen. Trump erklärte, sollte der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un etwas mit Guam tun, so werde er „Feuer, Wut und Macht, wie die Welt es so noch nicht gesehen hat" erleben können.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Alleine gegen 15 Länder – Sachsen-Anhalt wehrt sich gegen neue Rundfunkgebühren
    Tags:
    Steroide, Ärzte, Wut, Ursache, Aggression, Krankheit, Nordkorea, USA