16:42 17 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4418963
    Abonnieren

    Der Dalai Lama träumt davon, dass das Hauptquartier der Nato von Brüssel nach Moskau verlegt wird. Dies sagte er in einem Interview gegenüber dem Radiosender „Kommersant FM“.

    In der russischen Mentalität sei die Nato das Symbol einer feindlichen Kraft, betonte das religiöse Oberhaupt der Buddhisten.

    „Wenn das Hauptquartier der Allianz nach Moskau verlegt wird, wird es allen psychologisch leichter gehen, es wird ein Gefühl entstehen, dass nun ihr und die Amerikaner zusammen seid“, so der Dalai Lama weiter.

    Er glaube an eine „große Zukunft Russlands“. Das Land könne zu einer echten Brücke zwischen Ost und West werden, betonte er weiter.

    Zugleich scherzte der Dalai Lama, dass man ihn nach einem solchen Vorschlag wohl kaum noch in die USA werde einreisen lassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Wieder deutsche Truppen an Westgrenze und dann …“ Nato-Kritiker warnt vor Iran-Szenario in Europa
    „Kein außerordentlicher Charakter“: Lawrow beantwortet Frage von Sputnik zu Merkels Moskau-Reise
    „Handelsblatt“ nennt Maße von Russlands neuem Atom-Flugzeugträger „atemberaubend“
    Lawrow beklagt Polens „unanständiges“ Verhalten
    Tags:
    Hauptquartier, NATO, Dalai Lama, Brüssel, Moskau, USA, Russland