06:57 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Donald Trump

    Brisante Pressekonferenz zu Charlottesville: Weißes Haus nimmt Trump in Schutz

    © REUTERS / Shannon Stapleton
    Politik
    Zum Kurzlink
    4393
    Abonnieren

    Das Weiße Haus hat die Position von US-Präsident Donald Trump in Bezug auf die heftigen Ausschreitungen bei der Rechtsextremen-Demo in Charlottesville erläutert und die Republikaner im Kongress dazu aufgerufen, Trump in dieser Frage zu unterstützen, schreibt „The Atlantic“.

    In einem an die Republikaner verteilten Kommuniqué verteidigte das Weiße Haus Trumps Worte und übte Kritik an den Medien, denen man es nie recht machen könne.

    „Der Präsident hatte völlig Recht – beide Seiten der gewalttätigen Auseinandersetzungen in Charlottesville haben sich unangebracht verhalten und tragen eine gewisse Verantwortung dafür“, hieß es in dem Kommuniqué.

    „Der Präsident hat die Hassgruppen eindeutig verurteilt, die am vergangenen Wochenende von Fanatismus und Rassismus getrieben waren, und hat diese auch beim Namen genannt, aber für die Medien wird das nie genug sein.“

    Der US-Präsident hat die Demo-Teilnehmer zum Zusammenschluss und zu Ruhe aufgerufen, hieß es weiter.

    Trump hatte zuvor bei einer Pressekonferenz gesagt, dass „beide Seiten“ an den heftigen Ausschreitungen bei den Protesten in Charlottesville schuld gewesen seien: Sowohl die Rechtsextremen als auch die linken Gegendemonstranten, die ebenfalls Gewalt angewandt hätten. Nicht alle seien Nazis oder Rassisten gewesen, auf beiden Seiten habe es auch „sehr feine Leute“ gegeben, sagte Trump weiter.

    Die Pressekonferenz sorgte landesweit für Entsetzen: Viele warfen dem US-Staatschef vor, die Rechtsextremen und Nazis in Schutz genommen zu haben.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Von Nazis und Hitler fasziniert: Neue Details über Charlottesville-Todesfahrer
    Auto rast bei Nazi-Demo in Menschenmenge in USA - ein Toter - VIDEO
    Geschichtsfälschung verurteilt: Gemeinsame Erklärung beim OSZE-Ministerrat zum Zweiten Weltkrieg
    Treffen mit Selenski: Putin zeigt sich zufrieden
    Tags:
    Demo, Nazis, Rechtsextremismus, Gewalt, Donald Trump, Charlottesville, USA