22:01 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in

    Südkoreas Präsident sicher - auf der Halbinsel wird es keinen Krieg geben

    © REUTERS / Yonhap/Seo Myeong-gon
    Politik
    Zum Kurzlink
    22555

    Auf der koreanischen Halbinsel wird es keinen Krieg mehr geben, trotz der Drohungen von Gewaltanwendung seitens der USA, die für die Druckausübung auf Nordkorea nötig waren. Dies erklärte der südkoreanische Präsident Moon Jae-in am Donnerstag.

    „Ich behaupte es mit Gewissheit, dass es auf der koreanischen Halbinsel keinen Krieg mehr geben wird. Die USA und der Präsident Donald Trump sind bereit, mit Südkorea die Aktionsvarianten abzustimmen, die sie zu unternehmen beabsichtigen, unabhängig davon, wie diese sein werden“, zitiert die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap Moon Jae-in.

    Ihm zufolge waren die Drohäußerungen von Trump vs Nordkorea darauf gerichtet, den Druck auf Nordkorea zu verstärken.

    „Ich denke, dass Präsident Trump Druck auf Nordkorea auszuüben versuchte, um Entschlossenheit zu zeigen. Ich bin mir aber nicht sicher, dass dies seine Entschlossenheit zur Anwendung militärischer Varianten bedeutet“, unterstrich der südkoreanische Staatschef.

    USA und Südkorea reagieren auf Nordkorea-Raketentest mit Militärübung
    © AP Photo / South Korea Defense Ministry
    Zuvor war berichtet worden, dass die wichtigste Oppositionspartei in Südkorea – „Das freie Korea“ – beabsichtige, die Stationierung von taktischen US-Kernwaffen im Land zu erzielen.

    Der Leiter der Abteilung für Korea und Mongolei des Instituts für Orientstudien (IOS) der Russischen Akademie der Wissenschaften, Alexander Woronzow, hat im Gespräch mit Journalisten auf die Abnahme der feindseligen Rhetorik seitens der USA und Nordkoreas hingewiesen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Atomkrieg ist machbar: US-Präsident droht Nordkorea atomar
    Peking verhängt Wirtschaftssanktionen gegen Nordkorea ab 15. August
    Raketentest in Südkorea: Nutzer erkennen „brennenden Mann“ auf verzweifelter Flucht
    Südkorea wappnet sich mit Dutzenden deutschen Hightech-Waffen
    Tags:
    Institut für Orientstudien der Russischen Akademie der Wissenschaften, südkoreanische Oppositionspartei "Das freie Korea", südkoreanische Agentur Yonhap, Alexander Woronzow, Moon Jae-in, Koreanische Halbinsel, USA, Nordkorea, Südkorea