15:46 18 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    305548
    Abonnieren

    Steve Bannon, Chefberater von US-Präsident Donald Trump, legt sein Amt nieder. Das teilte das Weiße Haus am Freitag mit.

    Die Nachrichtenagentur Reuters meldete unter Berufung auf eigene Quellen, dass Bannon nicht gekündigt hatte, sondern entlassen wurde.

    Chefstratege der Trumps Administration Steve Bannon
    © AP Photo / Pablo Martinez Monsivais
    Bannon war einer der engsten Mitarbeiter Trumps. Er wurde aber wegen seiner Nähe zur sogenannten alternativen rechtsorientierten Bewegung kritisiert, insbesondere nach Zusammenstößen in Charlottesville in der vergangenen Woche. Zudem wird Bannon verdächtigt, Medien Insiderinformationen zur Verfügung gestellt zu haben.

    Bannon hatte sich manchmal barsche Formulierungen erlaubt, die nicht immer mit der offiziellen Position des Weißen Hauses übereinstimmten. In einem Interview der „American Prospect“ sagte er diese Woche, die nordkoreanische Bedrohung sei zu dick aufgetragen. Zudem plane er Personalumstellungen im Pentagon und im State Department.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA enttäuscht: Trump bereitet Wirtschaftsschlag gegen China vor
    Finanzexperte Wolff: Nordkorea-Krise ist Konflikt zwischen den USA und China
    Pentagon bleibt hart: Keine Verschiebung von Manöver USA-Südkorea
    “Graue Eminenz” Bannon: Trump legt sich Strategen zu
    Steve Bannon aus Nationalem Sicherheitsrat der USA ausgeschlossen
    Mit Trumps Ausstieg aus Pariser Klimaabkommen hat Bannon gewonnen – Medien
    Tags:
    Kündigung, Steve Bannon, USA