Widgets Magazine
11:28 21 August 2019
SNA Radio
    Ukrainischer Soldat in Donbass

    Ukraine: Soldaten zahlen Schmiergelder, um nicht zur Front geschickt zu werden

    © Sputnik / Michail Woskressenski
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kein Frieden im Donbass (2017) (212)
    61891

    Die Ukrainer müssen Bestechungsgelder zahlen, damit sie nicht an die Front im Donbass geschickt werden. Das sagte der Volkswehr-Sprecher der selbsternannten Lugansker Volksrepublik (LVR), Andrej Marotschko.

    Ukrainische Polizeibeamte hätten einen Kompaniechef eines Kampfverbandes, der im Gebiet Lugansk stationiert ist, festgehalten.

    "Dieser hat von Soldaten Schmiergelder gefordert, wenn sie nicht an der vordersten Linie der Front landen wollen“, erzählte Marotschko während einer Pressekonferenz.

    Ebenfalls habe er Geld für Urlaubstage seiner Soldaten verlangt.

    „Haben sich Soldaten geweigert, die Schmiergelder zu zahlen, schickte er sie direkt zur Frontlinie", so der Sprecher.

    Die Polizeibeamten hätten insgesamt die Annahme von Schmiergeldern in Höhe von 60.000 Griwna (etwa 2000 Euro – Anm.d.Red.) nachweisen können.

    In letzter Zeit hat sich die Lage auf dem Donbass wieder verschärft, nachdem die ukrainische Armee ihre Aktivität erhöht hatte. Die ukrainischen Kämpfer bereiten sich anscheinend derzeit darauf vor, den bewaffneten Konflikt wieder aufzunehmen und planen, eine Offensive in Richtung Gorlowka einzuleiten, so der Vizechef der Volkswehr der selbsterklärten Donezker Volksrepublik (DVR), Eduard Bassurin.

    Im Osten der Ukraine schwelt seit mehr als drei Jahren ein militärischer Konflikt, der bereits mehr als 10 000 Menschenleben gefordert hat. Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 Truppen in die östlichen Kohlefördergebiete Donezk und Lugansk geschickt, nachdem diese den nationalistischen Putsch in Kiew nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Kein Frieden im Donbass (2017) (212)

    Zum Thema:

    US-Armee schult ukrainische Artillerie-Aufklärer für Donbass-Einsatz
    US-Politologen besuchen Donbass - Eindrücke aus erster Hand
    Donbass: Sechs ukrainische Diversanten beim Durchbrechen der „grauen Zone“ getötet
    Deshalb braucht Kiew keinen Frieden im Donbass – Medien
    Uno fordert von Kiew: Diskriminierung von Donbass-Bewohnern stoppen
    Tags:
    Konflikt, Bürgerkrieg, Donbass, Ukraine