Widgets Magazine
11:47 18 Juli 2019
SNA Radio
    Katars Hauptstadt Doha

    Katar kündigt die Rückkehr seines Botschafters in Teheran an

    © Sputnik / Abdulkader Hadsch
    Politik
    Zum Kurzlink
    2312

    Katar hat die Rückkehr seines Botschafters nach Teheran angekündigt, der im vergangenen Jahr abberufen worden war. Dies teilt der Pressedienst des katarischen Außenministeriums mit.

    „Der Staat Katar hat seinen Wunsch ausgedrückt, die bilateralen Beziehungen zur Islamischen Republik Iran in allen Bereichen zu stärken“, fügte das Außenministerium hinzu.

    Dubai (Archivbild)
    © AFP 2019 / Rene Slama
    Katar hatte seinen Botschafter in Januar 2016 aus dem Iran abberufen. Diese entsprechende Entscheidung wurde nach dem Angriff auf die Botschaft von Saudi-Arabien in Teheran getroffen. Die diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Staaten wurden abgebrochen, nachdem der schiitische Prediger Nimr al-Nimr Anfang Januar in Saudi-Arabien hingerichtet worden war und eine Gruppe von Protestierenden daraufhin in Teheran die saudische Botschaft erstürmte und versuchte, sie in Brand zu stecken.

    Am 5. Juni 2017 hatten Ägypten, Saudi-Arabien, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate, Libyen sowie Jemen, die Malediven und Mauritius die diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen, den Flug- und Schiffsverkehr gestoppt und die Grenzen geschlossen. Sie warfen dem Emirat „Unterstützung des Terrorismus“ und „Destabilisierung der Lage im Nahen Osten“ vor.

    Die Golfstaaten hatten Katar am 23. Juni eine Liste mit ultimativen Forderungen übergeben, die Regierung Katars wies sie kurz vor Ablauf des Ultimatums zurück. Sie verurteilte die Forderungen als unrealistisch und rief zu deren Revision auf.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Katar will mit Iran die Probleme der islamischen Welt lösen
    Golfstaaten stellen Katar Ultimatum
    Katar bricht aus dem Kessel aus
    Tags:
    Rückkehr, Botschafter, Nimr al-Nimr, Teheran, Katar, Iran