23:02 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Russlands Luftstreitkräfte auf dem syrischen Stützpunkt Hmeimim

    In einer Woche: Russland vernichtet über 1.000 Terrorobjekte in Syrien

    © Sputnik / Ramil Sitdikow
    Politik
    Zum Kurzlink
    61795
    Abonnieren

    Die russischen Luftstreitkräfte haben binnen einer Woche mehr als 1.000 Objekte internationaler terroristischer Gruppierungen in Syrien vernichtet, teilte die offizielle Zeitung des Verteidigungsministeriums „Krasnaja Swesda“ unter Berufung auf Daten der Behörde mit.

    Demnach haben die Flugzeuge der russischen Streitkräfte mehr als 360 Kampfeinsätze in Syrien binnen der letzten Woche absolviert.

    Dabei wurden mehr als 190 Objekte der Kämpfer durch Drohnen entdeckt, welche über 140 Flüge durchgeführt haben.

    Am Mittwoch teilte Verteidigungsminister Sergej Schoigu mit, die Trennung der gemäßigten Opposition von den Terroristen und die Einrichtung von Schutzzonen hätten es ermöglicht, den syrischen Bürgerkrieg „faktisch zu beenden“. Er rief die westlichen Kollegen dazu auf, diese Praxis zu übernehmen.

    Die westlichen Partner müssten verstehen, dass die Bewegung von Terroristen von einem Land in ein anderes nicht unbegrenzt andauern kann, betonte Schoigu. Der Westen müsse die gemäßigte Opposition von Terroristen trennen und die wahllose Hilfe für alle stoppen.

    Der bewaffnete Konflikt in Syrien dauert seit März 2011 an. Nach Angaben der UNO hat er seitdem mehr als 220.000 Menschenleben gefordert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lawrow zu Russland-USA-Kooperation in Syrien: „Kein Platz für Kränkungen“
    Medien zu Häufigkeit der Syrien-Kontakte zwischen USA und Russland
    Über 90 Quadratkilometer befreit: Syriens Luftwaffe greift IS an Grenze zu Libanon an
    Feuertaufe in Syrien: Neueste „Ratnik“-Ausrüstung bewährt sich im Kampf
    Tags:
    Terroristen, Luftstreitkräfte Russlands, Russland, Syrien