Widgets Magazine
08:19 19 September 2019
SNA Radio
    Russland Industrie- und Handelsminister Denis Manturow

    Russland bringt neues Modernisierungsprogramm für Rüstungsbetriebe ins Rollen

    © Sputnik / Vladimir Fedorenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 352
    Abonnieren

    In Russland wird laut dem Minister für Industrie und Handel Denis Manturow ein weiteres Modernisierungsprogramm für Rüstungswerke und -betriebe verabschiedet. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Einführung von Digitaltechnologien und der Gründung von Betrieben eines neuen technologischen Typs, berichtet die Zeitung „Kommersant“ am Donnerstag.

    Der Minister betonte, dass das aktuelle Programm der Entwicklung des Rüstungs- und Industriekomplexes auf die Erweiterung der Kapazitäten für die Erfüllung des staatlichen Rüstungsauftrages zu Verteidigungszielen fokussiert sei.

    „Jetzt verändert sich die Situation, es formiert sich eine neue technologische Wirtschaftsstruktur. Wir gehen davon aus, dass die Betriebe auch unter den Bedingungen der Senkung von Staatsaufträgen für Rüstungen funktionieren müssen. Sie müssen eine einzigartige Produktion herstellen und nach wie vor profitabel sein. Dabei setzen wir den Schwerpunkt auf die Entwicklung von kritischen Technologien: Man muss mit Eile bei ihrer Einführung vorgehen, bei Materialien und Produktionsmitteln“, so Manturow.

    Ihm zufolge wird die Aufgabe des neuen Programms die Verbreitung von Digitaltechnologien und die Einführung von zukunftsorientierten Managementsystemen sein. Als Priorität gelte die Schaffung von neuen Materialien, die Entwicklung von additiven Technologien, die Erschließung von neuen Standarten, neuen Softwares und von Prinzipien der Preisbildung. Der Minister betonte dabei die Notwendigkeit der Entwicklung des einheimischen Werkzeugmaschinenbaus.

    Das aktuelle föderale Zielprogramm „Entwicklung des Rüstungs- und Industriekomplexes“ wurde für die Zeitperiode von 2011-2020 (parallel zu dem Staatsprogramm der Rüstungen für die gleiche Zeitspanne) verabschiedet. Der Finanzierungsumfang beläuft sich auf etwa drei Billionen Rubel (knapp 43 Milliarden Euro).

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trotz immensem Militäretat: „Unglückselige Mastodonten“ der US-Rüstungsindustrie
    Putin bietet ukrainischer Rüstungsindustrie Beistand an
    Putin: Russische Rüstungsindustrie stößt auf ungeheuerliche Konkurrenz des Westens
    USA erweitern Sanktionen gegen Russland: Rüstungsindustrie im Mittelpunkt
    Tags:
    profitabel, Kapazitäten, digitale Technologien, Software, Modernisierung, Rüstungswerke, Ministerium für Industrie und Handel, Kommersant, Denis Manturow, Russland